Partnersuche im netz artikel

wenn mann fremd flirtet

Habe ich etwas verpasst?

Und sternzeichen löwe mann flirten dann sagt sie diesen Satz. „Der Jo hat eine Sommergrippe, der Arme, hat heute angerufen und klang ganz kümmerlich.“ Mich stört daran nicht, dass meine Freundin ihren kranken partnersuche ab 50 komplett kostenlos Arbeitskollegen bedauert. Noch weniger stört mich, dass er krank und kümmerlich ist. Was stört, ist: der Jo. Bisher kamen ihre Kollegen im Gespräch als Herr Sowieso vor oder als anständige Sebastians und Joachims.

Wann wurde aus Joachim dieses anzügliche Jo? Habe ich etwas verpasst? Sie sieht mich an, als hätte ich mir „Ed Hardy“ auf die Stirn tätowieren lassen: Wie ich denn jetzt darauf käme? Ich wisse doch, dass der Jo(-achim) sei. Es stimmt, Joachim ist einen halben Kopf kleiner als sie und doppelt so breit. Dennoch hat sein Name in meinem Kopf einen unschönen Film in Gang frau sucht mann brandenburg havel gesetzt – mit zwei Hauptdarstellern, die sich an ein Drehbuch namens Fremdflirt halten.

Die Aura der Versuchung

Die, die solche externen Flirts umgibt, kennt jeder, der schon mal eine längere Beziehung hatte. Je weiter man sich von den Sitten und Gebräuchen des Single-Daseins entfernt, desto erfrischender sind gelegentliche, natürlich ganz harmlose Rückfälle. Ein Lächeln in der Eisdiele, eine muntere Unterhaltung beim Grillfest, die einen Moment lang alles möglich erscheinen lassen, und dann adieu – so funktioniert die Sache.

Doch nicht immer schafft man den Absprung rechtzeitig, was vielleicht daran liegt, dass gute (Fremd-)Flirts wie Tierbabys sind: Jeder liebt sie. Leider sind sie nicht genauso harmlos – vor allem für die eigene Beziehung. Ab wann wird es monatlicher stromverbrauch single kosten gefährlich? Wo verläuft die Grenze? Zwischen Jo und Joachim? Oder erst zwischen Fremdflirten und Fremdgehen?

Nur ein klein wenig Doping fürs Selbstbewusstsein?

Um zu wissen, wie lange ein Flirt als harmloses Vergnügen durchgeht, muss man zunächst bedenken, dass Männer und Frauen ihn unterschiedlich betreiben und bewerten. Frauen nutzen die outgesourcte Aufmerksamkeit beispielsweise gern, um ihren Marktwert einzuschätzen, während er sucht sie brandenburg havel Männer sich damit gelegentlich beweisen müssen, dass sie „es“ eben noch beherrschen und nicht ganz zum Haustiger mutiert sind.

Gegen Fremdflirts, die einfach nur sollen, ist wenig einzuwenden. Man verbietet dem Partner ja auch nicht das Shoppen oder seinen Sport. Wenn die Freundin also mit ihren Mädels auf Kneipentour ist und dabei Drinks ausgegeben bekommt – kein Problem. Auf den Reiz des Verbotenen folgt ein Dopaminkick im Gehirn, sie fühlt sich beschwingt und begehrt, was ihr garantiert guttut.

Das sieht Paar-Psychologe Marcus Damm genauso: „Die Komplimente eines Fremden geben uns Selbstwertgefühl, das wir wieder in die Beziehung einbringen. Und sie helfen uns, zu erkennen, was in der Partnerschaft vielleicht ein bisschen verschüttet worden ist, auf welche Komplimente und Aufmerksamkeit wir Wert legen.“

Der Hingucker in der Bar

Hinzu kommt, dass es uns durchaus schmeichelt, wenn er sucht sie brandenburg havel unsere Partnerin in der Bar der Hingucker war und aus dem Scheinwerferlicht brav in unsere Arme zurückkehrt. Ein Freifahrtschein ist das aber nicht. Denn wenn der Abend mit einer neuen Nummer in ihrem Handy endet, ist eine Grenze überschritten.

Aus einer kurzen Episode wird womöglich eine Fortsetzungsromanze. Natürlich ergibt sich aus einem neuen Kontakt in der Telefonliste nicht zwangsläufig ein Date, aber beide Beteiligten signalisieren zumindest eine gewisse Bereitschaft, während der Partner zu Hause ahnungslos die Spülmaschine ausräumt.

Was das fürs bedeutet? Grünes Licht für Plaudereien und Drinks am Wegesrand, rote Ampel für spätere Anknüpfungspunkte. Oder, anders gesagt, der Moment zählt. Was darüber hinausgeht, bedeutet meistens Ärger. Klingt eigentlich alles ganz einfach – wäre da nicht das Problem, dass das Gefahrenpotenzial vieler Situationen höchst unterschiedlich interpretiert werden kann.

Alles eine Frage der Wahrnehmung?

Vergangenen Sommer etwa kam meine zauberhafte feste Freundin zauberhaft angeschickert um vier Uhr morgens von einer Grillparty am Baggersee. Später, nachdem sie zwölf Stunden geschlafen hatte, erzählte sie, wie die gesamte Grillgesellschaft um Mitternacht in den See gesprungen sei. Ach, hattest du einen Badeanzug dabei? Natürlich nicht. Splitternackt war die Parole, alle wären dabei gewesen, hätte sie da als Einzige, es war doch dunkel …

Ich wurde quasi zum Spielverderber abgestempelt. Aber er sucht sie brandenburg havel kennen sich mit Männern nun mal aus und finden die Vorstellung ihrer nackten Freundin in der Öffentlichkeit alarmierend. „So ein angeheitertes Gruppenerlebnis ist prinzipiell nichts Schlimmes“, beruhigt Paarexperte Marcus Damm, „aber Männer sortieren solche körperlichen Zugeständnisse anders ein als Frauen.“

Emotionale Fremdflirts

Wenn die beispielsweise einen neuen Kollegen oder Nachbarn als menschlich uninteressant, aber attraktiv beschreibe, handle es sich für Männer gleich um einen sexuellen Konkurrenten. „Frauen hingegen finden emotionale Fremdflirts viel verletzender, wenn er sich also etwa mit seiner Kollegin immer so gut unterhält“, ergänzt Damm.

Was die FKK-Party er sucht sie brandenburg havel anging, ließ ich mich schließlich besänftigen. Aber erst, nachdem ich mich vergewissert hatte, dass Kai nicht dabei war. Kai ist der wichtigste Ex meiner Freundin, Kai ist gefährlich, finden ich und Experte Damm: „Selbst kleine Fremdflirts bekommen eine ganz andere Brisanz, wenn ehemalige Beziehungsgeschichten damit verflochten sind.“ Verflossene sind beim Fremdflirten deshalb tabu – ein wenig angeschickerte Fröhlichkeit und kleine Mutproben à la in den See springen dagegen okay.

Gibt es eine ungeschriebene Fremdflirt-Etikette?

Ich dürfte mich über die Nacktbade-Episode eigentlich schon deshalb nicht beschweren, weil ich mich selbst zweimal im Jahr unter Gruppenzwang ähnlich verhalte: im Bierzelt beim Oktoberfest und auf der Büro-Weihnachtsfeier. Beide Anlässe sind automatisch mit ein wenig Schäkern und Angraben verbunden. Für beide Veranstaltungen gilt aber auch, dass die kollektiven Dummheiten am nächsten Tag allen peinlich und nicht ernst zu nehmen sind. Deswegen wird daheim meist gnädig darüber hinweggesehen, wenn ich beichte, welche Kollegin ich in die Achterbahn genötigt habe.

Von diesen Gelegenheiten abgesehen, ist es mit der nach dem Fremdflirt so eine Sache. Psychologe Marcus Damm, der in seinem neuen Buch „Sei du selbst!“ (Herder) auch die Aufrichtigkeit in Beziehungen untersucht, sieht es folgendermaßen: „Ob man kleine Fremdflirts beichtet, hängt sehr von der Tageslaune des Partners und dem eigenen Bauchgefühl ab – liegt Streit in der Luft, können Kleinigkeiten ganz schnell zum Brandbeschleuniger und auch nach Jahren noch gegen einen verwendet werden.“

Harmloses Liebäugeln

Ein harmloses Liebäugeln unter den Tisch fallen zu lassen, kann sinnvoll sein, solange es das Einzige ist, was man verschweigt. Wer dagegen auf dem Nachhauseweg Ausreden erfindet, ist vermutlich zu weit gegangen. Das gilt übrigens auch, wenn man den Ehering versteckt oder gar fabuliert, wie schlecht es in der Beziehung läuft – das sind unlautere Methoden, die gar nicht gehen, findet Marcus Damm.

„Man muss natürlich nicht bei jedem netten Wort sofort sagen, dass man vergeben ist, aber an einem gewissen Punkt der Unterhaltung sollte das erwähnt werden.“ Gerade Männer seien in dieser Hinsicht eher zurückhaltend – was die Sache nur verkompliziert. Schließlich ist Fremdflirten, ob mit Vorsatz oder ohne, schon schwierig genug. Ja, es macht Spaß und verleiht trüben Tagen Leichtigkeit. Andererseits kann es selbst in nachhaltig Unruhe bringen. Manchmal reicht dafür schon ein Jo, wo früher ein Joachim war.

» » Freund flirtet mit anderen Frauen

ratgeber kränkungen

Aus meiner Ehe- und Paarberatung:

Leserfrage Partnerschaftsproblemsingle haushalt kosten essen /> Rachel schildert folgendes Problem:

Es scheint so ein Automatismus zu sein: Wann immer mein Freund eine halbwegs ansehnliche Frau sieht, fängt er an, mit ihr zu flirten.

Wenn ich an die anstehenden Silvester- und Neujahrspartys denke, ist mir so gar nicht nach Feiern zumute. Ich weiß gar nicht, was schlimmer ist: Mit meinem Freund auf eine Party zu gehen und dieses ständige Geflirte und Gebalze mit ansehen zu müssen, oder zuhause zu bleiben und sich vorzustellen, was er wieder für eine Show abzieht. Das eine ist so schaurig wie das andere.

Es stört ihn anscheinend überhaupt nicht, dass ich daneben stehe, wenn er sich mit anderen Frauen bekannt macht, wie er das nennt.

Auch wenn wir unterwegs sind, kennt er kein Halten. Sein Opfer kann die Kassiererin im Supermarkt genauso sein wie die Kellnerin im Restaurant oder die Garderobiere im Theater.

Dieses Gesülze, Gelächle, Augengezwinkere, wie ich das hasse! Erniedrigend und demütigend finde ich sein Verhalten.

Das fällt nicht nur mir auf, ich werde auch immer wieder von Freunden und Bekannten darauf angesprochen. Ich kann mir nichts Peinlicheres vorstellen. Wenn ich ihn darauf anspreche, macht er einen auf beleidigt und stellt mich als krankhaft eifersüchtig hin.

Ich möchte nicht wissen, wie er im umgekehrten Fall reagieren würde, wenn ich ständig anderen Männern schöne Augen machen würde.

Er beteuert zwar immer, dass das alles nichts mit mir zu tun hätte und ich mir nichts dabei denken müsse. Ich würde ihm das zwar gerne glauben, aber es heißt ja auch: Gelegenheit macht Liebe.

Und ganz plötzlich kann aus Spaß Ernst werden. Das wäre schließlich nicht das erste Mal. Wie kann er mir das antun, wenn er mich doch angeblich so liebt?

Andere Männer brauchen das doch auch nicht für ihr Selbstbewusstsein. Betrachtet er unsere Beziehung am Ende vielleicht auch nur als einen großen Flirt?

Leserfrage PartnerschaftsproblemFrank, ihr Mann, sagt dazu:

Also bitte, ich weiß wirklich nicht, warum ich mir einen harmlosen Flirt versagen sollte. Ich finde, gegessen wird zwar zuhause, aber ein bisschen Appetit darf man sich ruhig holen, oder?

Ich gebe ja zu, dass ich es genieße, auf andere attraktiv zu wirken. Aber das allein ist doch nicht schlimm. Im Gegenteil: Ich fühle mich erfolgreicher, selbstbewusster - und das kommt nicht zuletzt meiner Beziehung zugute.

Ohne so ein gewisses Prickeln wäre es doch auf jeder Party total langweilig. Wäre es denn besser, wenn ich mich wie alle anderen einfach nur sinnlos betrinken würde?

Und außerdem: Auch wenn ich in festen Händen bin, möchte noch immer ich derjenige sein, der über mich bestimmt. Meine Freundin hat schließlich nichts zu befürchten, ich bin ihr absolut treu. Das weiß ja wohl keiner besser als ich.

Deswegen finde ich ihre ständige Eifersucht nervig und überflüssig. Warum lässt sie mir nicht einfach meine Freiheiten? Deswegen geht ihr doch nichts verloren, das bildet sie sich doch bloß ein.

Und so manchen Flirt hat sie durch ihre Art erst provoziert. Bevor ich den Abend festgekettet an der Seite einer eifersüchtigen Frau verbringe, suche ich mir doch lieber eine nettere Gesellschaft.


Dr. Wolf antwortet in Eheberatung

Wenn unser Partner ab und zu mal, so kann ihm dies Spaß machen und sich positiv auf sein Selbstwertgefühl auswirken.

Gleichzeitig kann sich dies jedoch auf uns und unsere Partnerschaft negativ auswirken - dann wenn wir das Verhalten partnersuche ab 50 komplett kostenlos unseres Partners als erniedrigend und demütigend bewerten.

Wir werden uns umso und stärker verletzt fühlen, je mehr wir an uns, unserer Attraktivität und an der Liebe des Partners zweifeln.

Es ist dabei immer schwierig festzustellen, ob der Partner es mit seiner Flirterei "übertreibt" oder ob wir zu viel in sein Verhalten "hineininterpretieren".

Ihn zu bitten, sich zu ändern, ist ein Versuch wert. Wir können jedoch nur unsere Bewertungen und unser Verhalten steuern. Wir haben die Wahl, seinem Verhalten gleichgültiger gegenüberzustehen, oder uns zu entscheiden, uns zu trennen.

Unter seinem Verhalten zu leiden, uns eifersüchtig zu machen und auf die Veränderung des Partners zu warten, ist die schlechteste Alternative.

Was Sie tun können

1. Erinnern Sie sich daran, dass das Verhalten Ihres Partners nichts mit seiner Liebe zu Ihnen zu tun hat. Er hat wahrscheinlich ein und braucht viel Bestätigung von außen, um sich gut zu fühlen.

2. Überlegen Sie, ob Sie sein Verhalten auch humorvoll betrachten können, beispielsweise, indem Sie sich vorstellen, er sei ein balzender Pfau oder ein Gockel, der sich aufplustert.

3. Sprechen Sie in einer ruhigen Minute mit Ihrem Mann und sagen Sie ihm, was Sie ganz besonders an seinem Verhalten stört, was Sie dabei empfinden und wie Sie sich sein Verhalten wünschen.  

4. und Ihr Einfühlungsvermögen in Ihren Partner, indem Sie sich auch einmal im Flirten erproben. Außerdem könnte dies die Bereitschaft Ihres Partners, sich zu ändern, fördern, wenn er am eigenen Leibe erlebt, wie sich dies anfühlt.

Beiträge, die Sie auch interessieren könnten


Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf

Vielen Dank, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten.

Was mich besonders motiviert ist der Wunsch, dass Menschen ihre Fähigkeit entdecken, besser mit sich und anderen auszukommen. Das ist auch das Ziel meiner.

Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich in morgendlicher Meditation, im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu und dem Backen leckerer Kuchen.

Kommentare

Lia - 05 Aug 2012, 11:29

Zählt das auch bei jungs?

Mod-Irrlicht - 05 Aug 2012, 15:07

Hallo Lia,
Ja klar, auch Jungs sind Männer.
Grüße I.

babyliss - 12 Aug 2012, 00:52

Bei mir auf der Arbeit ist einer den ich ganz interessant finde
und ich habe auch das Gefühl das er Interesse an mir hat, doch bin ich mir nicht ganz sicher.

Er schaut mir in die Augen wenn er kurz mit mir redet,
sieht mich an wenn ich vorbei laufe oder er,
und ich habe gesehen wie er mich von oben bis unten betrachtet hat.....ABER wir reden ganz selten mit einander (aber auch nur über die Arbeit)...

Ich muss noch dazu sagen das ich sehr schüchtern bin...=(

Aber trotz alledem: Wie kann ich das von seiner Seite aus deuten???

Mod-Irrlicht - 13 Aug 2012, 13:15

Hallo babyliss,

Wenn du ihn interessant findest, dann kannst du ihm das gerne signalisieren. Ob sich dann daraus letztendlich etwas entwickeln wird, kann man leider nicht wissen. Aber wenn er dein Interesse spürt, wird ihn das sicher freuen und damit bekommst du auch seine Aufmerksamkeit. Es wird ihn beschäftigen. Längerer Augenkontakt und ab und zu ein kleiner Talk sind schon mal ein guter Anfang. Wenn ihr redet, dann erzähl ihm was von dir ...

Ja - Schüchternheit kann schon eine Plage sein, aber sie ist eine schlechte Ausrede.

Übe dich im Flirten (aber nicht nur mit ihm) - das macht Spaß und auch lockerer.

Viel Erfolg & Glück

Grüße I.

CherryRedDahlia - 19 Aug 2012, 16:47

Hallo I., ;)
ich bin zur Zeit auch am zweifeln... Ich habe einen neuen Nachbarn. Als wir uns das erste Mal begegnet sind, konnten wir beide nicht anders als uns anzuschauen. Es war ein sehr langer und intensiver Blick, verbunden mit anschließendem Lächeln und Hallo. Jedes Mal, wenn wir uns treffen, sehen wir uns sehr intensiv und lang an... Teilweise kommt dann auch ein verschmitztes Lächeln von seiner Seite (wie ein kleiner verliebter Teenager, obwohl er über 30 ist) ;). Er schaut mir auch immer hinterher, wartet regelrecht darauf, dass ich ihn bemerke, schaut mir (auch bei bedecktem Ausschnitt) auf die Brüste. Mittlerweile sieht er auch immer zu meiner Wohnung, wenn er das Auto vor dem Haus parkt.
Was meinst du? Hat dieser Mann ernsthaftes Interesse an mir?

Danke & LG
C.

Mod-Irrlicht - 20 Aug 2012, 10:22

Hallo CherryRedDahlia,

Darf man seiner Wahrnehmung trauen oder redet frau sich etwas schön?

Gefällige Blicke auf den Körper einer Frau sind normal. Aber wenn die fehlen würden, das wäre natürlich schlecht. Ich würde es aber nicht überbewerten. Denn was heißt bei einem Mann "ernsthaftes Interesse"?.

Aber er scheint auf Signale von dir zu warten. Es hört sich für mich so an, als ob er sich für dich interessiert und dich kennen lernen möchte, aber schüchtern ist.

Wenn du ihn attraktiv findest und er frei ist, warum machst du nicht den ersten Schritt? Wenn du sein Interesse spürst dann baue Spannung auf.
Ich weiß, das zu tun, ist ziemlich aufregend aber diese Aufregung solltest du dir nicht vorenthalten. Ich wünsche dir Mut und Erfolg!

Grüße I.

- 29 Aug 2012, 18:35

Hallo.. :)
Also.. ich hab da einen Typen auf der Schule, der mir sehr gut gefällt. Ich habe angefangen, ihn anzusehen, habe mir nichts dabei gedacht, bis auch er seine Blicke nicht von mir ließ. Er schaut mir hinterher dies und das... Trotzdem hat er mich nicht angesprochen, worauf ich jeden Tag warte.
Soll ich den ersten Schritt machen? Ich habe Angst, mich zu blamieren.

Mod-Irrlicht - 30 Aug 2012, 09:41

Hallo Aziza,

leider gibt es keinen Flirt, ohne das Risiko, dass der Typ nicht darauf eingeht. Und selbst wenn er kein Interesse hat. Weißt du warum?. Das kann so viele Gründe haben, die nichts mit dir zu tun haben? Und Männer können auch ganz schön schüchtern sein.

Wenn du etwas wirklich willst, dann wirst du es selten bekommen, ohne dass es dich etwas kostet. Hier kostet es Überwindung. Das man sich schämt, wenn man abgelehnt wird ist ziemlich normal. Aber es ist eine große Einschränkung der Möglichkeiten, wenn man dieses Risiko nicht eingeht. Und es geht vorbei. Komplett.

Und ein FLIRT ist immer unverbindlich. Beim Flirten gibt man sich keine Blöße. Ich nehme mal an, dass du ihn nicht aus dem Stand ins Bett zerren willst sondern dass ihr euch Schritt für Schritt kennenlernen könnt. Und den ersten Schritt zu machen - heißt erstmal flirten. Da ist das Risiko nicht besonders groß, sich zu blamieren. Wenn ihr zueiander passt, er schon Signale aussendet und er auf dich aufmerksam geworden ist, wird er den ersten Schritt von dir erfreut zur Kenntnis nehmen. Den hast du ja eigentlich auch schon getan.

Dann wird es auf einmal ganz leicht.

Viel Erfolg
I.

Sarah - 10 Sep 2012, 21:00

Hallo,
bei mir ist es so das der typ der freund von meinem bruder ist. Wir schreiben ab und zu doch nur wenn ich ihm schreibe, er tut das nicht. Wenn wir allerdings schreiben, schreibt er mir immer sehr süß,macht mir komplimente und sagt das er mich gern wieder sehen würde, setzt dies aber nicht durch. An meinem letzten Geburtstag hat er meinen bruder gefragt ob ich einen typ habe etc. nun weiß ich nicht ob er interesse hat oder nicht und wie ich weiter handeln soll.

Hava - 15 Sep 2012, 22:04

Hallo!
In einer Vorlesung ist einer, der mir gut gefällt.
Wenn er vorträgt, dann hält er manchmal Blickkontakt, so dass ich nach zwei drei Sekunden wegschauen muss.

Wir haben nur einmal kurz mit ihm geredet und da hat er sogar gestottert, obwohl er sonst ein sehr guter Render ist.

weiß gar nicht über ihn.

bin ich da blöd/ naiv, wenn ich glaube, dass Interesse besteht??

Ich bin soooo schüchtern... :(

Mod-Irrlicht - 18 Sep 2012, 10:36

Hallo Sarah,

was spricht dagegen ihn einzuladen oder anders aktiv zu werden? Vielleicht ist er der Schüchtenere von euch beiden. Wenn er dir süße Komlimente macht und sich nach deinem "Familienstand" erkundigt, dann sind das schon deutliche Zeichen (sofern er das nicht bei jeder Frau so macht). Ihm ein klares Signal zu geben, dass du ihn magst, attraktiv findest oder ihn bald wieder sehen möchtetst, wird dir mehr weiterhelfen als abzuwarten. Trau dich. Was auch immer rauskommt, jedenfalls weißt du dann Bescheid.

viele Grüße
I.

Mod-Irrlicht - 18 Sep 2012, 11:07

Hallo Hava,

suche öfters das Gespräch und bring ihn noch mehr zum Stottern.

Wenn er dir gut gefällt, dann sag ihm doch einfach, was genau das ist, z.B. dass er gute Vorträge hält, souvären ist oder.... Dadurch kannst du auf jeden Fall sein Interesse wecken.

Ihn anzusprechen und DIREKT zu signalisieren, dass du ihn attraktiv findest ist schwierig, aber hilfreich. Ja ich weiß - das macht verletzlich. Such den Kontakt, wie und wo auch immer es geht. Verwickel ihn und zeig dich. So dass er dich wahrnimmt.

Ach ja - Selbst wenn man Signale missinterpretiert, ist es nicht verboten auf einen Mann zuzugehen und Interesse zu zeigen. Einer macht immer den Anfang.

Viele Menschen lassen sich nur auf Flirtkontakte ein, wenn sie sich sicher wähnen. Aber Sicherheit gibt es beim Flirten nicht. Desahlb wird hier auch oft mehr geträumt als getan. Aber Schüchternheit hilft nicht weiter solange sie verborgen bleibt.

Bleib dran.

viele Grüße
I.

Zahra Doe Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

3 Comments

Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

Leavy Reply

Your Name (required) Your Name (required) Your Message