Reiche single frauen in deutschland

single mann verliebt verheiratete frau

hinnehmen. Doch für fun flirt coins kostenlos die stellt sich single mann verliebt verheiratete frau die Konstellation ganz anders dar: Ein vergebener Mann ist nicht unbedingt glücklich, vielleicht hat er sich schon seit Jahren danach gesehnt, aus der Beziehung auszubrechen. Schlampe, Luder oder Flittchen – solche und heiraten bekanntschaften in hamburger abendblatt ähnlich unschöne Bezeichnungen sind daher aus der Sicht der Geliebten überhaupt nicht gerechtfertigt.

bekanntschaften weiblich ab 60

Ganz im Gegenteil: Zu einem Verhältnis gehören schließlich zwei Menschen und der Mann ist in aller Regel mehr als nur der passive Part. Gerade Männer zwischen 30 und 40 haben besonders häufig – aus einem ganz einfachen Grund: 36 Prozent aller 35-jährigen deutschen Männer sind verheiratet, dazu kommen viele, die in einer wilden Ehe ohne Trauschein leben. Die Zahl der Singles ist daher begrenzt, viele Frauen aber sind auf der Suche nach einem Partner mit dem sie glücklich werden können. In einer Umfrage hat die Online-Vermittlungsagentur Elitepartner herausgefunden, dass ein Drittel aller Deutschen sich nicht davon abschrecken lassen, dass ein möglicher Partner derzeit in einer Beziehung ist. So beginnt denn auch schon jede fünfte Langzeit-Partnerschaft, während einer der beiden Partner noch in einer anderen Beziehung ist.

Wer sich in einen verheirateten Mann verliebt, stellt sich viele Fragen: Bleibt es bei einer Affäre oder ist ein Happy End möglich?

Warum verlieben sich Frauen in verheiratete Männer?

Die Gründe dafür, dass es für Frauen mit zunehmendem Alter immer »normaler« wird, verheiratete Männer nicht einfach nur als Tabuobjekt zu sehen, sind vielfältig. Zum einen ist die Erwerbsbiografie von Frauen heute wesentlich anders als noch vor 15 oder 20 Jahren. Viele Frauen sind gut ausgebildet und wollen nach dem Studium zunächst arbeiten. Der Wechsel des Wohnortes gehört dabei schon fast zum Pflichtprogramm, viele Frauen schlagen so erst kurz vor oder nach ihrem 30. Geburtstag Wurzeln. Der Kinderwunsch wird bis dahin zurückgestellt, irgendwann jedoch beginnt die biologische Uhr zu ticken – wer jedoch keinen Partner hat, muss den passenden Mann erst noch finden.

Als Vater kommt natürlich kein »Berufsjugendlicher« in Frage, vielmehr stehen Werte wie Verantwortlichkeit und Verlässlichkeit im Vordergrund für einen möglichen Vater. Aus diesem Grund wirkt ein Mann, der bereits Ehemann und vielleicht sogar Vater ist, sehr attraktiv – er hat schließlich schon einmal diese Verantwortung übernommen. Warum sollte er es nicht noch einmal tun, aber dieses Mal mit mir? Diese Fragen stellen sich viele Frauen, die eine heimliche Affäre begonnen haben, ohne damit bewusst eine Beziehung zerstören zu wollen. »Wenn er wirklich glücklich wäre, würde er sich ja gar nicht auf mich einlassen«, diesen Gedanken hat schon so manche Geliebte gehegt.

Ein weiterer Grund für die Sehnsucht nach einem verheirateten Mann sind Denkmuster, die fest im menschlichen Unterbewusstsein verankert sind. Das Streben nach etwas, das von vielen begehrt wird, verspricht besondere Befriedigung, wenn man es tatsächlich bekommt. Ein Mann ist da keine Ausnahme: Wer den Traumtypen erobert, der bereits in einer Beziehung ist und womöglich noch von anderen Frauen begehrt wird, steigert sein Selbstbewusstsein deutlich. Dass es gleichzeitig besonders schwierig ist, einen solchen Mann an sich zu binden, darüber machen sich die meisten Frauen zunächst einmal keine Gedanken.

In diesem Punkt unterscheiden sich Frauen übrigens deutlich von Männern, darauf jedenfalls deuten die Ergebnisse einer Studie aus den USA hin. Darin wurde Frauen und Männern ein imaginärer Traumpartner präsentiert, der genau zu den Eigenschaften passte, nach denen die jeweilige Person gesucht hat. Trotzdem fühlten sich nur knapp 60 Prozent der Single-Frauen zu Singles hingezogen, ein vergebener Mann wirkte hingegen auf 90 Prozent besonders attraktiv. Bei Männern spielte der Beziehungsstatus der Frau dagegen keine Rolle.

Liegt es daran, dass ein verheirateter Mann beweist, dass er kein Problem mit einer festen Bindung hat? Anders als ein Single, der allein durchs Leben geht und auf keinen Partner Rücksicht nehmen muss, hat beispielsweise ein verheirateter Mann immerhin schon einmal den Schritt über die Schwelle der Beziehung gewagt. Wie es innerhalb der Partnerschaft aussieht, weiß man als Außenstehende natürlich nicht – trotzdem reicht die positive Assoziation aus, um den verheirateten Mann besonders attraktiv wirken zu lassen. Wenn die Frau dann auch noch eine spezielle Beziehung zu ihrem Vater hatte und sich nie wirklich von ihm lösen konnte, ist sie oft besonders anfällig für diese ganz besondere Form der Beziehung: Zunächst ist es noch eine Affäre, insgeheim jedoch verspricht sich die Geliebte mehr – keine einfache Situation für die Beteiligten.

Wo die Liebe hinfällt – Zwischen Ehrlichkeit und Schuldgefühlen

Was in der Theorie recht einfach klingt, ist in der Praxis jedoch oft mit großen Problemen verbunden. Ein verheirateter Mann als Objekt, auf das man die eigenen Sehnsüchte richtet – das kann funktionieren, häufig ist es aber schon nach kurzer Zeit viel schwieriger als gedacht. Am Anfang geht es meistens um die Leidenschaft: Eine gemeinsame Nacht, vielleicht sogar ein Wochenende zu zweit. Für ihn ist es ein Ausbruch aus dem Alltag einer Beziehung, die schon viele Jahre besteht; die »Neue« ist da natürlich wesentlich aufregender.

Dabei geht es gar nicht darum, dass der Mann einer Geliebten bewusst etwas vormachen will. Ganz im Gegenteil, die Gefühle können durchaus echt sein, ob sie jedoch besonders tiefgründig sind, ist eine ganz andere Frage. Für die Geliebte stellt sich indessen die Frage, wie weit sie gehen darf. Zwar sind die Moralvorstellungen in der Gesellschaft heute nicht mehr so streng wie noch in den 50er oder 60er Jahren, trotzdem ist vor allem der Ehebruch noch mit einem gewissen Tabu verbunden. Wenn dann auch noch Kinder im Spiel sind, geht es gar nicht um gesellschaftliche Zwänge. Was würde denn passieren, wenn aus der heimlichen Affäre am Ende mehr wird?

Natürlich enden Dreiecksbeziehungen nicht immer damit, dass alle Beteiligten hinterher traurig und wütend sind. Manchmal ist sogar die Ehefrau des Mannes gar nicht ganz traurig, wenn eine Affäre zum Ende der Beziehung führt. Selten wird eine Ehe nur von einer Seite als nicht mehr intakt angesehen. Beichtet der Mann nun seine Affäre, kann dies durchaus eine befreiende Wirkung haben; aus der anfänglichen Demütigung entsteht so die Chance auf einen Neubeginn.

Wer sich in einen vergebenen Mann verliebt, kann so etwas jedoch nicht von vornherein wissen, daher muss jede Frau für sich selbst einige wichtige Fragen beantwortet. Dazu zählt natürlich, wie weit sie gehen will und was sie sich von der Beziehung verspricht; ist es die Suche nach dem Kick oder ist sie gerade über die unverbindliche Natur der Beziehung froh? Wenn es dagegen so ist, dass für sie eine feste Bindung das wichtigste Ziel ist, während er nicht mehr als eine leidenschaftliche Affäre will, sollte man als Frau die Beziehung so schnell wie möglich beenden. Obwohl es leichter gesagt als getan ist, tut man sich selbst damit einen großen Gefallen. Vielleicht wird er seine Meinung irgendwann einmal ändern, dazu darf sie es ihm nicht zu leicht heiraten bekanntschaften in hamburger abendblatt machen und als heimliche Geliebte zur Verfügung stehen, um so wenigstens ein bisschen Ersatz für die mangelnde Bindung zu haben.

All diese Punkte muss jede Frau natürlich für sich allein beantworten. Allgemeine Ratschläge sind schwierig, schließlich geht es immer zuerst um die individuelle Situation. Besonders kritisch wird es nur, wenn die Geliebte die Frau oder Freundin des Mannes kennt und vielleicht sogar mit ihr befreundet ist. Solche Fälle gehen fast nie gut aus. Eine rationale Entscheidung über das Ende einer Beziehung ist kaum noch möglich, wenn zu viele persönliche Gefühle im Spiel sind.

Ich habe eine Beziehung zerstört – Wie gehe ich mit Schuldgefühlen um?

Gefühle sind wichtige Informationsträger unserer emotionalen Verfassung und sind daher sehr wichtig. Von Schuldgefühlen können wir uns lösen indem wir lernen unsere Gefühle ernst zu nehmen. Nicht jeder hat Schuldgefühle, aber jeder Mensch empfindet die »Grundgefühle«: Angst, Aggressionen, Schmerz, Freude und Liebe. Verbieten wir uns nur eines dieser Gefühle zu leben, dann fehlt uns das Gefühl der Freude und Liebe.

Schuldgefühle verarbeiten

Eine Beziehung zerstören, das war sicher nicht das Ziel der Geliebten. Ist es trotzdem passiert, so sollte man sich ein wenig Zeit für sich selbst nehmen und darüber nachdenken, ob man wirklich Schuldgefühle haben sollte und wenn ja, wie man diesen begegnet.

Mit dem neuen Partner reden

Wer seine Frau oder Freundin für eine Geliebte verlässt, zeigt damit unbewusst, dass dieses Verhalten in der Zukunft wieder vorkommen kann. Als Frau sollte man sich darüber klar sein und mit dem neuen Partner von vornherein reden.

Die eigene Liebe analysieren

Natürlich ist es besonders schwer, rational über Gefühle nachzudenken, einen Versuch ist es trotzdem wert. Wer meint, dass seine eigene Liebe etwas einmaliges ist, muss keine Schuldgefühle haben – schließlich ist der neue Partner etwas ganz Besonderes und man kann ihm etwas geben, was seine Ehefrau nicht konnte. Aber bleibt es auch dann noch besonders, wenn man zusammen den Alltag erlebt?

Nicht nur über sich selbst nachdenken

Wer selbst Schuldgefühle hegt, sollte sich darüber bewusst werden, dass zu einer Beziehung immer zwei Menschen gehören. Als Geliebte war man sicher ein wichtiger Teil davon, trotzdem hat der Mann bewusst ein Verhältnis gehabt, das er auch von sich aus hätte beenden können.

Praktisch handeln

Wenn ein vergebener Mann seine Beziehung beendet hat, gibt es häufig nichts mehr zu retten. Praktisches Denken fällt in solch einer Situation nicht leicht, trotzdem sollte man sich Mühe geben, den Alltag zu meistern. Vor allem dann, wenn er Vater ist, sollten die Kinder nicht unnötig unter der Trennung ihrer Eltern leiden. Vernünftige Besuchsregeln können dazu ein wichtiger Schritt sein.

Erste Hilfe für Betrogene: 5 Tipps fürs weitere Beziehungsleben

Sie fühlen sich schlecht und wissen nicht, wie Sie sich als betrogener Partner verhalten sollen? Was richtig oder falsch ist, kann Ihnen keiner eindeutig sagen! Wichtig ist, was Sie für richtig oder falsch betrachten. Lesen Sie unsere 5 Tipps, wie Sie eine Lösung finden können.

Die Kinder schützen

Wenn Kinder im Spiel sind, ist eine Affäre des Partners besonders dramatisch. Es wird kaum gelingen, dass man als Eltern vor den Kindern so auftritt, als sei nichts passiert, während man gleichzeitig nicht weiß, wie es mit der eigenen Beziehung weitergeht. Für Kinder sollte es daher so etwas wie spezielle Schutzzonen geben; feste Zeiten oder Tage, an denen die Eltern gemeinsam mit den Kindern unterwegs sind und sich Zeit für sie nehmen.

Für sich selbst sorgen

Als Betrogene fühlt man sich häufig in erster Linie als Opfer, da der eigene Partner sich hemmungslos in eine Affäre gestürzt hat. Wer seine Gefühle zu sehr nach außen dringen lässt, macht die Sache oft nur noch schlimmer. Achtet man als Betrogene dagegen darauf, eigenständig zu sein, stärkt man damit das eigene Selbstbewusstsein und wirkt gleichzeitig souverän und sexy – sowohl für den eigenen Partner als auch, wenn es denn schon so weit ist, für andere.

Zeit lassen

Dieser Punkt ist mit dem vorherigen Ratschlag eng verbunden. Wer besonders eigenständig auftritt, hat es zugleich in der Hand, dem Partner Zeit zu geben. Das unterstreicht zum einen die Souveränität, zum anderen bringt es den Partner oft dazu, wirklich darüber nachzudenken, was er getan hat. Ab einem gewissen Zeitpunkt jedoch sollte die Toleranz enden, andernfalls besteht die Gefahr, dass er sich an die Dreiecksbeziehung gewöhnt und überhaupt keine eindeutige Entscheidung treffen muss.

Chance in der Krise

Eine Affäre ist oft nur ein sichtbares Zeichen für tieferliegende Probleme. Hat man sich als Frau schon einmal darüber Gedanken gemacht, ob es solche Probleme in der Beziehung gibt? Obwohl man das Opfer ist, kann man eine solche Krise auch als Chance begreifen, wenn man die Beziehung tatsächlich weiterführen will.

Hilfe von außen

Ein Paartherapeut oder eine andere außenstehende Person kann eine unverzichtbare Hilfe sein, sowohl bei einem Neuanfang als auch bei einer endgültigen Trennung. Dabei sollte man auf jemanden zurückgreifen, der tatsächlich ein Außenstehender und damit unparteiisch ist – Personen aus dem gemeinsamen Freundeskreis sind in dieser Rolle meistens überfordert, da sie mit einem der beiden Partner mehr als mit dem anderen befreundet sind.

c|oun3tdoxwn hat die Diskussion gestartet

02.05.08  16:27


Ich bin ja nun einmal in dieser verzwickten Lage. Ich versuche aber auch zu verstehen, was ein Mann sich dabei denkt, wenn er der Geliebte einer verheirateten Frau ist.

Umgekehrt kenn ich das Gefühl, das hatte ich als junges Mädchen.

Was bewegt ihn? Was motiviert ihn? Warum geht er darauf ein?

Hier müssen nicht nur Männer antworten, auch wilde Spekulationen lasse ich gerne zu! *lach*

eRhrlicxhER

02.05.08  16:32


Der Mann muss sich nichts dabei denken.

cpount,do`wn

02.05.08  16:37


@ ehrlichER

Nichts? Was denkt ein Mann?

Ich glaube ich stelle hier eine ganz gefährliche Frage? *lach*

Ob ich die Anwort wirklich wissen will? hmmm.

zSos

02.05.08  17:10


ich denke, daß das Spektrum der Motivation für einen Mann sehr groß sein kann:

das beginnt beim Minimum, weil es unterhaltsamer und netter als Onanie ist und endet beim Maximum, die Frau abzuwerben und für sich selbst zu erobern. Und dazwischen gibt es sehr viele feine Abstufungen. Wo Du persönlich dabei stehst, kannst nur Du einschätzen - durch Gespräche mit 'deinem Liebhaber' und dein Gefühl.

Hgi?ghbaxll

02.05.08  17:11


Dann spekuliere ich mal:

einem Mann, der aus welchen Gründen auch immer gerade keine Beziehung eingehen will, kann doch nichts besseres passieren als eine verheiratete Geliebte. Spaß ohne Reue sozusagen und ohne Verpflichtung.

Funktioniert aber vermutlich nur, wenn der Mann emotional relativ unbeteiligt bleibt. Wenn er anfängt, sich zu verlieben, wird der bisherige Vorteil zum Nachteil.

Countdown, wenn es nicht zu indiskret ist: trifft das auf deinen Geliebten vielleicht zu? Und hast du ihn mal selber gefragt, warum er sich auf so eine Affaire einlässt?

FkessexlMan

02.05.08  17:13


Zwei Möglichkeiten:

1. Ihm ist nur wichtig, eine Sexpartnerin zu haben und hat ansonsten keine Lust auf eine feste Beziehung

2. Er hofft, sich in Dein Herz zu ficken, auf daß Du Deinen Mann verläßt.

Wie ist eigentlich Deine Einstellung zu Deinen außerehelichen Aktivitäten?

c\ountd;owxn

02.05.08  17:52


@ zos

Wir sprechen viel. Ich glaube ihm, aber verstehen kann ich es noch nicht.

@ Highball

Verliebt und mehr trifft auf uns beide zu.

Antwort von ihm: "Wenn ich Dich nur so haben kann, ist es schon besser als garnicht."

@ FesselMan

1. Nein, langjährige Beziehungen gingen mir voraus.

2. Weiß ich nicht, das macht mich unsicher. Tendenz, ehr nicht. Er erscheint mir sehr zufrieden mit der Situation. Das macht mich ja so unruhig.

Meine Einstellung? Nach vielen Jahren der Treue zu meinem Mann, war ich trotz der langen Abstinenz, nicht auf der Suche nach einem Geliebten. Er hat mich eiskalt erwischt. Ich mag es nicht so "heimlich" zu sein, aber ich fühle mich ihm sehr verbunden. Ich habe nicht geglaubt, das sich ein Mann darauf einlassen würde.

Angebote hatte ich immer schon genug, aber ich habe all diese Männer erfolgreich in die Flucht geschlagen. *gg*

F5essel*M>an

02.05.08  17:59


Daß er vor Dir langjährige Beziehungen hatte, sagt noch nichts über seine aktuellen Absichten. Vielleicht mag er es jetzt so lieber.

Habt Ihr denn nicht darüber gesprochen, wohin Ihr mit Eurer Sexbeziehung steuert?

H1ighLball

02.05.08  18:26


Verliebt und mehr trifft auf uns beide zu.

Antwort von ihm: "Wenn ich Dich nur so haben kann, ist es schon besser als garnicht."

Er erscheint mir sehr zufrieden mit der Situation. Das macht mich ja so unruhig.

Wie lange kennt ihr euch denn schon?

Ich fürchte, wenn Liebe mit im Spiel ist, wird er auf Dauer nicht mit der Situation zufrieden bleiben. Ich würde es jedenfalls nicht. ;-D

Aber vielleicht ist er ja ein unkomplizierter Geliebter. ;-)

c`ountdUown

02.05.08  18:49


@ FesselMan

Er mag es stetig und kontinuierlich. Ist kein Typ für ONS.

@ Highball

Bald ein Jahr im Netz, 6 Monate im RL.

Das fürchte ich auch... Ich verstehe es nicht wirklich. Er sollte eine Frau finden, Familie gründen...

Er ist ein komplizierter Mann und ein unkomplizierter Geliebter. *lach*

z]os

02.05.08  19:06


@ countdown

Du hast ja nun auch schon so viele Winter wie ich hinter dir :-) und wenn es in deiner Ehe so absolut rund laufen würde und noch aufregend genug wäre, hättest du jetzt sicherlich nicht diese Fragen :-)

Was ihn bewegt, kann man nur raten - also mußt du dich auf das verlassen, was er dir sagt. Punktum.

Es kann brennende Liebe sein, zumindest fühlt er sich so zu Dir hingezogen, daß er die Situation in Kauf nimmt wie sie derzeit ist - um mit dir zusammen zu sein. Was weiter wird, entwickelt sich eh - oder glaubst du wirklich, du kannst es die nächsten Jahre vor deinem Mann verbergen? Nunja - mag es auch schon gegeben haben zumal Frauen da wesentlich geschickter sind :)

Es kann natürlich auch der Moment kommen wo Dir die Heimlichtuerei zuviel wird und dann platzt eh irgendwas - was auch immer....

Ich denke er genießt den jetzigen Moment, die körperliche Liebe ohne Verpflichtung - warum auch nicht?

Tu Du dasselbe, schätze die zeit bekanntschaften er sucht sie die Risiken für Deine Ehe ein und mach Dir nicht so einen Kopf, welcher Art seine Absichten sind :-)

c&ount[down

02.05.08  23:02


@ zos

Viele Winter und mein Haupt ist leicht schneebedeckt *lach*

Stimmt. Frauen sind da viel geschickter, aber irgendwie bin ich nicht stolz darauf.

Meine Ehe? Die ist schön. Mein Sex? Den gab es zehn Jahre lang nicht. (Beides geht zusammen)

Es ging nicht um "aufregend".

Ich habe schon beschlossen, es einfach so anzunehmen, wie es kommt. Egal was da kommt.

Oder wann es beendet ist. Ich will es genießen, vertraue dem was er sagt.

Ich war nur neugierig, ob es anderen Männern ähnlich geht. Mir fehlt die andere Perspektive.

MZagellaan-PiWnguin

03.05.08  00:11


Wahrscheinlich nicht sehr viel

Was bewegt ihn? Was motiviert ihn? Warum geht er darauf ein?

Es ist zwar schon eine Weile her, aber ich war mal in so einer Situation. Ich habe mir nicht viel dabei gedacht. Ich hatte mit der Situation ja auch kein großes Problem. Eine richtige feste dauerhafte Beziehung habe ich damals nicht gesucht und so wie es war, fand ich es ganz nett. Da ich Gefühle recht gut ausblenden kann, habe ich das damals einfach mitgemacht. Solange man(n) das nicht zu emotional sieht, kann man(n) ganz gut damit leben. Das ist jedenfalls meine Erfahrung. Eine sympatische Frau im Bett reicht als Motivation. Ich habe das damals eher nach der Devise "Der Kavalier schweigt und geniest" gesehen. Vielleicht ist das ja eine Einstellung, die Frauen schwer nachvollziehen können.

Gedanken sollte sich da wohl eher die Dame machen, die so dazwischen steht. Sie muss wissen, was sie will. Für sie kann das in Stress ausarten, auch wenn ich beobachten konnte, dass Damen sehr geschickt sein können, wenn es darum geht, sowas zu verschleiern.

c!o[upnt]dxown

03.05.08  00:23


@ Magellan-Pinguin

Das habe ich soweit verstanden, was wenn Du Dein Herz verloren hättest?

Und es weit über eine Affäre hinaus gegangen wäre?

"Kavalier-Einstellung" kann ich gut verstehen. Das ist es ja gerade. Diese Situation verstehe ich nicht so gut. Es gibt da mehr Emotionen.

Du kannst mir glauben, ich weiß genau was ich jetzt will, habe aber lange gebraucht um zu akzeptieren was ich wollte.

z&oxs

03.05.08  01:09


@ countdown

puuuuh - jetzt erinnert mich die ganze Sache eher an den dummen Spruch: Frauen lieben mit dem Herzen, Männer mit dem Schwanz...

viele Männer (sicherlich auch Frauen) reagieren aus den bisherigen Erfahrungen heraus mit Beziehungsängsten - wenn man sich mal daran gewöhnt hat, alleine zu schlafen und nicht geweckt zu werden weil man schnarcht :-))) mag man schon eher eine Beziehung mit sehr großen Freiräumen und nur gelegentlichen Treffen bevorzugen. Bequem ist es durchaus :-)

Nicht umsonst gibt es soviele eingefleischte Singles :-)

Zudem heiraten bekanntschaften in hamburger abendblatt steht eins fest: langjährige Beziehungen gehen dir voraus - nur Beziehungen? Hat es nie zum Heiraten gereicht? Vielleicht zuviel Nähe? ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann bzw., das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·  ·  ·  ·  ·  ·  ·  ·

Forum wechseln: 


und die Frau in dich? Soll man sich in die Familie einmischen, oder seine Gefühle ignorieren?

...komplette Frage anzeigen

27

35 Antworten

Meistens hat eine solche Liebe keine Chance, die Frau sollte erst versuchen an ihrer Ehe zu arbeiten. Man sollte sich lieber eine Single Frau suchen, dass erspart sehr viel Ärger und Schmerz.

Macht doch beide mal, jeder für sich eine Liste über das Pro und Kontra euer Situation. Seit dazu absolut ehrlich. Oft wird erotische Anziehungskraft mit Verliebtsein oder gar Liebe verwechselt. Ich plädiere dafür, dass sich die besagte Dame mit ihrem Ehemann in Ruhe auseinander setzt. Oft hat sich danach die Frage von selbst geklärt.

Juckdusch2 hat sein Problem bestimmt schon lange gelöst. Ein "Hallo!" an alle, die sich diese Frage aktuell stellen: HABT SPAß MITEINANDER. Das Leben ist doch viel zu schade für Gewissensbisse! Trefft Euch heimlich, spielt miteinander, man lebt nur einmal. Nehmt es LEICHT. Am Ende trennt sich die Frau von ihrem Mann oder kehrt zu ihm zurück - seid diskret und wisst, wann es zu Ende ist. Seid FAIR zueinander. Ihr vergesst die Frau nicht, indem ihr es Euch einredet. Nichts ist falsch in dieser Welt. Ihr habt nur die Chance sie zu vergessen, wenn ihr versucht habt, sie zu erobern. VIEL SPAß BEIM LEBEN!

 

Es gibt ein wunderschönes Buch dazu von Jellouschek, es heisst "im Irrgarten der Liebe" - es gibt keine Zufälle wenn man sich verliebt. Du musst herausfinden welche Signale Dir diese Liebe sendet. Was muss sich in deinem/ihrem Leben verändern? Es gibt keine richtige Antwort- macht Euch auf die Suche!

Lasst gut sein! ich hab das gleich Problem! kein Pseudo oder ect. Ich habe mich glaube auch in eine Frau verliebt die verheiratet ist! Das besondere an der sache ist, das sie ihre Ehe nicht mehr als Ehe hinstellt sondern als unterdrückung! Naja, ich bin immer für sie da, höre ihr zu wenn sie drüber reden möchte! Aber ich werde ganz sicher keinen schritt weiter machen! Ja, ein kuss ist gefallen und wir kleben auch aneinander wie ein paar kletten! Aber ich wüsste das es nie gut gehen würde! Der beste satz hier im Flog war: Glück auf anderen unglück aufbauen! Leute, das funktioniert nicht! Was vill. noch interessant wäre, hier spielen keine kinder eine rolle! einfach nur sie mit ihrer Ehe und meine persönlichkeit! Liebe grüße!

einmischen sollte man sich nun gar nicht. Ihr wisst ja beide übereinander Bescheid.

Letztlich sollte man ausgiebig in sich wirklich prüfen, ob es nicht nur ein "Strohfeuer" und sexuelle Reize sind...

Wenn das schon über Jahre geht mit dem Verliebstsein, ist da was Ernstes dran. Da hilft nur miteinander Reden wie es weitergehen oder ob es überhaupt beginnen sollte....sie sollte sich aber im Positivfall DAVOR von ihrem Mann trennen...

Erst klare Verhältnisse schaffen und dann sieht man weiter. Alles andere gibt nur Ärger u Kummer.

Solche Beziehungen nehmen äusserst selten ein gutes Ende. Das Beste ist, die Sache noch bevor sie richtig beginnt zu beenden - im Interesse aller Beteiligten.

 22.02.2009, 11:10

wenn du meinst

  1. Abstand. --- 2. Das machen, was Dein + Ihr Herz / Verstand zulässt. --- 3....kann Dir niemand einen Rat geben.... mach das, was DU für richtig hälst.

schwierige entscheidung.....ignorierst du dein gefühl....bist du unglücklich. hörst du auf dein herz....wirds bestimmt nicht einfach für euch zwei...... hör in dich hinein und du wirst die antwort finden.....

Wenn es beide wollen warum soll das schlecht sein,auch wenn es auf dauer nicht klappt egal die Erinnerung an schöne Stunden kann dir keiner nehmen denn wer weiß schon im vorraus was das Richtige ist.

wenn es überhaupt soweit kommt,dass eine verheiratete frau sich verliebt,dann stimmt etwas in der beziehung nicht...!in einer glücklichen beziehung,wo man offen über wünsche und sehnsüchte reden kann,passiert sowas nicht...!also nicht alle beschuldigend auf die "untreue" ehefrau zeigen,wenn dann ist das ehepaar gemeinsam daran schuld

Tue dass was dir dein Herz sagt, nur dieser Weg ist der richtige.

Die Finger weglassen von ihr! Erlaubt ist das nur, wenn die beiden eh schon getrennte Wege gehen. Und das sollten auch BEIDE so sehen!

Die Gefühle auf Dauer zu ignorieren könnte sehr schwer sein

 22.02.2009, 19:31

Ach, bigfoot. Diese Gefühle sind NIE von Dauer - schon gar nicht, WENN die Beziehung zustande kommt...

nix, es kommt wie es kommt. Einfach Leben leben. Dann wirst schon sehen, wie es kommt.

Ich meine, es ist nicht immer einfach auf dem Unglück eines anderen sein Glück aufzubauen. Denke mal darüber nach.

Wenn Du Single bist, mag es für Dich tatsächlich Liebe sein.
Aber ist es das auch für sie? Oder ist ihre Ehe nur eingefahren und sie sucht einen Ausweg?
Ich würde die Finger davon lassen!

 22.02.2009, 19:30

@donnerunddoria

Bravo, Maximus! - Und: woher willst Du wissen, juckdusch2, dass du die Frau glücklicher machen kannst als ihre jetztige Familie - noch in ein paar Jahren, wenn dann alles eingefahren und alltäglich wurde - so dass sich Qual, Schuld und der Stress der Trennung "gelohnt" haben? Vor allem, wenn Kinder im Spiel sind: lass die Finger davon - Du lädst Schuld auf Dich und andere, die sich nicht lohnt.

kommt darauf an wenn sie dich auch liebt und ihren mann verlässt...

Sofort entlieben! Wenn sie jetzt ihren Mann sitzen läßt, woher willst du wissen ob es dir nicht in einigen Monaten/Jahren genauso geht wie jetzt ihrem Mann?? Vergiß sie.

Auch interessant

Denkt ihr eine verheiratete Frau meldet sich?

3 Antworten

In eine verheiratete Frau verliebt, los kommen und sie als Freundin behalten?

Zahra Doe Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

3 Comments

Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

Leavy Reply

Your Name (required) Your Name (required) Your Message