Single party duisburg 2013

mit einer frau flirten

38 lustige Fakten für Singles: Flirtsignale beim Kennenlernen

Vom Flirtspruch zur Flirttechnik

Wir haben diese Flirt-Studien für dich zusammengefasst

  1. Menschen flirten, um eine Bindung zueinander aufzubauen oder ihr gegenseitiges sexuelles Interesse zu signalisieren. Schon nach Sekundenbruchteilen weiß, ob das Gegenüber für uns zur Fortpflanzung genetisch passt.

  2. Das Flirten ist eine Reihe nonverbaler und verbaler Aktionen, die wir vornehmen, um unser Interesse oder unsere Anziehung gegenüber einer Person kundzutun. Es ist spielerisch, unbedrohlich und manchmal unbewusst. Wichtig ist das Zeigen und. Und wer es kann, der mit einer frau flirten liegt beim Dating klar im Vorteil!

  3. In den 1550ern, bedeutete das Verb,,flirten“, „die Nase rümpfen, über jemanden spöttisch grinsen“ und später,,mit den Fingern schnipsen“. In den 1560ern bedeutete das Nomen „Flirten“ „ein frecher junger Fratz“ oder „eine Frau ohne Benehmen“. Heutzutage hat es sich zu einem positiven und spielerischem Kontext entwickelt.

  4. Sprachwissenschaftler mutmaßen, dass das Verb,,flirten“ dem englischen Wort für schnipsen (flip) und dem englischen Wort,,flit“ ( kurz rüberflitzen oder ein kurzer Flug) ähnelt und hieraus entstand. Andere glauben, dass es vom alten französischen Wort,,fleureter“, was suresh raina dating shruti haasan übersetzt,, süße, unsinnige Unterhaltung“ bedeutet. Metaphorisch gesehen wurde,,fleureter“ mit suresh raina dating shruti haasan einem Bild von Bienen verdeutlicht, die von einer Blume zur nächsten fliegen.

  1. Forscher haben den Beginn eines Flirts in  fünf unterschiedliche Verhaltensarten unterteilt:1) Körperlicher Flirteinstieg, bei dem die Beteiligten schnell eine Beziehung zueinander eingehen, sich binnen Minuten sexuelle Anziehung sowie eine emotionale Bindung aufbaut2)Traditioneller Flirtstil, bei welchem die Frauen auf den ersten Schritt vom Mann warten)3) Die überhöflichen Flirter, die eher ungerne auf Leute zugehen und eher introvertiert sind)4) die aufrichtigen Flirttypen, für die eine stark emotionale und sexuell geprägte Beziehung wichtig ist)5) Der spielerische Flirttyp, die sehr gerne auf Menschen zugehen, ohne sich unbedingt eine lange Beziehung zu erhoffen. Die körperlichen, aufrichtigen und spielerischen Varianten des Flirtens sind dabei am erfolgreichsten beim Dating, wobei alle effektiv sind, abhängig vom Ziel des Flirts.

Flirtsignale

 

  1. Wer hätte gedacht, dass rote Lippen automatisch und unterbewusst,,Jugend, Sex und Fruchtbarkeit“ widerspiegeln? Daher mögen viele Männer Frauen, die roten Lippenstift tragen.

  1. Es gibt über 52 spezifische, die man versenden kann. Aber am typischsten wird von Frauen das Spielen mit den Haaren beim Flirten ausgesendet.

  2. Studien haben bewiesen, dass der erste Flirt zu 90 % von Frauen eingeleitet wird. Obwohl der Mann so wirkt, als würde er das meiste tun, geht er nur auf sie zu, weil ihm die Frau durch anfängliche Signale oder durch den bewussten Einsatz ihrer  grünes Licht geben hat.

  3. Typische Flirtfallen können sein:1) Mit der falschen Person zu flirten,
    2) Nicht zu wissen, wie man den Flirt beginnt,
    3) Die Besorgnis, dass etwas schlimmes dabei passieren könnte und
    4) Die nicht richtig zu deuten.
  4. Auch eine weitere spannende der Universität in Manchester befasst sich mit den Lippen. Forscher empfehlen Frauen während des Flirtens roten Lippenstift zu tragen. Die Wissenschaftler  beobachteten dazu in der Studie die Blickrichtungen und Augenbewegungen der Männer. Sie fanden heraus, dass diese im Durchschnitt 7,3 Sekunden rote und 6,3 Sekunden lang rosa geschminkte Lippen anschauten.
Flirtsignale beim Kennenlernen

Heiße Flirts im Sommer gelingen laut einer Studie besser bei Sonnenschein


  1. Eine Studie in der Zeitschrift Social Influence stellte fest, dass ein Mann deutlich mehr konnte, wenn das Wetter sonnig war, als wenn es regnete.  Mehr als ein Fünftel der Frauen (22,4%) gaben dem Probanden ihre Handynummer bei schönem Wetter. War der Himmel hingegen düster und es gab Regen, gaben nur 13.9% der Damen ihre Nummer her.

  2. Laut der Wissenschaftlerin Judy Dutton erhalten Frauen die größte Aufmerksamkeit, die pro Stunde 35 Flirtsignale an Männer versenden. Während das ziemlich viel zu sein scheint, zählen jedoch Signale wie das Neigen des Kopfes und das Streicheln der Arme bereits als Flirtsignale.

  3. In manchen Städten verstößt Flirten gegen das Gesetz. Ein veraltetes Gesetz in New York City besagt, dass ein Mann eine Geldstrafe von $25 zahlen muss, wenn er eine Frau suggestiv anstarrt.

  4. Ein Lächeln ist der trügerischste Gesichtsausdruck. Es gibt über 18 verschiedene Wege jemanden anzulächeln. Das attraktivste Lachen ist ein nettes intensives Lächeln, welches Linien bzw. „Krähenfüße“ um die Augen zaubert. Augen- und Mundpartie spielen bei einem authentischen Lachen „von innen heraus“ auf sympathische Weise zusammen.

  5. Da Männer 10 bis 20 mal besitzen als Frauen, begrüßen Männer eher sexuelle Interaktionen. Daher missdeuten mehr Männer Flirtsignale und halten, die sie attraktiv finden, oft fälschlicherweise für einen Flirt.

  6. Forscher raten Flirtwilligen zielsicher auf Flirtpartner zuzugehen mit der Einstellung, dass sie gar nicht scheitern können. Denn beim Flirten geht es, so die Wissenschaftler, um die richtige Einstellung. Wenn diese positiv ist, habe man schon fast gewonnen!

    Frauen ansprechen im Park Handynummer bekommen

  7. Eine Studie der Universität in Newcastle, Australien, fand heraus, dass Männer es verführerischer finden, wenn Frauen ihren Kopf nach vorne beugen und dann leicht nach oben blicken. Diese Kopfausrichtung erzeugt unterbewusst einen flirtwilligen und feminieren Eindruck. Im Gegensatz dazu wirken Männer auf das Gegenüber männlicher, wenn sie ihren Kopf nach hinten beugen und dabei leicht zur Nase nach unten blicken. Das Team der Flirt University konnte letztere Behauptung nicht in der Praxis bestätigen (sah einfach nur bescheuert aus).

  8. Während einige Signale der, ( z. B. der Abstand zueinander, Augenkontakt etc.) gibt es viele einheitliche Signale: Frauen aus allen Ländern flirten, indem sie Lächeln, situativ die Augenbrauen runzeln oder nervös ihren Blick von jemanden abwenden.

  9. Die Restaurant-Kette,,Pizza Express“ prahlte damit, dass der frühere Schauspieler Karl James die Mitarbeiter der Kette trainierte, damit diese fantastische Konversationen mit den Gästen aufbauen können. Die Kette sagte zudem, dass die Trainings Flirt- und spezielle Konversationstechniken beinhalten.


  1. Während der viktorianischen Epoche wurden Frauen förmlich aufs Heiraten vorbereitet, somit gehörte das Flirten zu einem großen Lebensbestandteil einer jungen Frau. Um effektiv flirten zu können wurden ihnen interessante Techniken beigebracht, zum Beispiel ihre Handtaschen  fallen zu lassen. Sie trugen außerdem Modeartikel wie Sonnenschirme, Fächer und elegante Handschuhe, um so Männern zu imponieren.

  2. Die Technologie machte Flirten zur kompliziertesten Sache der Welt, obwohl viele glauben, dass Dating-Apps einen Vorteil darstellen. Da man zum Beispiel beim Texten weder den Ton der Person hört, noch Körpersprache und kann, entstehen oft Missverständnisse. So enden  viele Online-Bekanntschaften noch vor dem ersten Date im Streit.
  3. Laut einer Studie von Badoo.com besteht der effektivste  darin, ihr ein charmantes Kompliment zu ihren Lippen zu schreiben.

  4. Im Durchschnitt schauen Männer 0,95 Sekunden lang die Haare, 0,85 Sekunden die Augen und 7 Sekunden die Lippen einer Frau an.

  5. Flirten ist abhängig von Gerüchen und Düften. Unter den Top 10 der Düfte, die Männer anturnen, gehören unter anderem Babycreme, Lavendel und Lippenstift, aber auch frittiertes Essen und ein Fake Tan.

  6. Der häufigsten Fehler, den Menschen beim Flirten immer wieder begehen, besteht darin,  einen zu langen Augenkontakt zur anderen Person zu halten. Dadurch wird das Gegenüber in eine unbequeme Situation gebracht. Ein normaler Blick dauert im Durchschnitt 1,18 Sekunden und ein,,flirty“ Blick ca. 2-3 Sekunden.

  7. Es wurde herausgefunden, dass im Durchschnitt eine flirtende Person der anderen Person drei Blicke zuwerfen muss, bis diese den Flirt tatsächlich wahrnimmt.

Mehr als ein Flirtsignal: 
erzeugt eine Verbindung, sog. Rapport

Folgende Studien befassen sich mit dem Flirtsignal im Detail:

  1. In Studien, in denen Männern und Frauen, die sich vorher noch nicht kannten, befohlen wurde, sich drei Minuten in die Augen zu schauen, entstand bei vielen das Gefühl der Zuneigung und leidenschaftlicher Liebe füreinander. Der Grund dafür ist, dass durch den Augenkontakt das Belohnungszentrum des Gehirns, das sogenannte „Ventrale Striatum“, stark aktiviert wird. Daher immer schön in die Augen schauen beim Flirten!

Flirtsignale Augenkontakt - Mag er mich? Oder steht sie auf mich?

 

Was viele unterschätzen ist, dass die Position der Füße und der Hüfte eine wichtige Rolle als Flirtsignal spielt. Denn, wenn die Fußspitzen in Richtung des Flirtpartners zeigen, bedeutet es, dass diese Person Interesse hat. Zudem zeigt eine Person, deren Fußspitzen nach innen (zueinander) zeigen, dass sie tendenziell eher ansprechbar und interessiert ist. Männer richten oftmals ihre Hüfte Richtung Frau aus.  spricht auch von einer „Schusslinie“ in der sich Männer beim Flirten aufstellen, sobald sie eine Frau interessant finden. Wenn Frauen übrigens ihre Beine überkreuzen ist dieses Flirtsignal ein gutes suresh raina dating shruti haasan unterbewusstes Zeichen von Interesse, denn wer die Beine überkreuzt hat, kann aus der Situation nicht weglaufen.


  1. Leute versuchen unterbewusst die Mimik, Körperhaltung und Gestik einer Person, die man mag, zu spiegeln. Damit möchte man der Person mitteilen, dass man quasi gleich ist und zueinander passt.

  2. Eine kürzliche Studie zeigte, dass 57 % der Leute einen Flirt auf der Arbeit unakzeptabel finden, während aber immerhin 43 % der Personen für einen Flirt offen wären.

  3. Eine weitere Studie bewies, dass Personen, die oft flirten, eine höhere Anzahl an weißen Blutkörperchen besitzen, die dazu beitragen, die Gesundheit und das Immunsystem zu stärken.

  4. Flirts werden auf Partys, Feten und sozialen Veranstaltungen am meisten akzeptiert und ausgeführt. Der Grund dafür ist, dass auf solchen Partys, wie beispielsweise Karneval, kleine Flirts ausgeübt werden und somit das Verhalten zum Standard für diese Veranstaltungen geworden sind.

  5. Je mehr Lebensmittel und Gerichte in einer Bar angeboten werden, desto weniger ist Flirten in diesen Bars erwünscht; während Bars, wo es ausschließlich Spirituosen gibt, viel offener demgegenüber sind und sogar Flirtmöglichkeiten bieten.

  6. Wenn sich Menschen zum ersten Mal kennenlernen, wird der erste Eindruck von einer Person zu 55% vom Aussehen und der Körpersprache, zu 38% vom Sprachausdruck und der Art, wie jemand spricht und nur zu 7% vom tatsächlich Gesagtem, bestimmt.

flirtsignale

 

Nicht nur Menschen flirten: Auch Vögel, Echsen und Käfer haben ihre eigenen Wege um Aufmerksamkeit beim Flirtpartner zu gewinnen.


  1. raten dazu einen missglückten Flirt zügig in eine humorvolle Situation zu switchen, sodass es nun witzig und spielerisch wirkt und somit doch dem Flirtpartner imponiert.

  2. Flirten wird als  angesehen, wenn es1) heimlich,
    2) mit einem sexuellen Hintergedanken
    3) gut Bedacht,
    4) ohne das Einverständnis des Partners oder
    5) hinterhältig ist. sind also möglich mit klaren Absprachen, gleichen rechten für beide und Ehrlichkeit.
  3. Nach einem erfolgreichen Flirt hat man automatisch eine positivere Einstellung und ist glücklicher als vor der Interaktion. Nach einem erfolgreichen  vergrößert sich die Wahrscheinlichkeit, dass man die Aktion wiederholt. Hingegen sorgt eine  für längeres Zögern, wenn es zu einer Verletzung des Egos kommt. Von psychologischer Seite spricht man dann auch von der. Diesen Effekt nutzt die Flirt University bei ihren  und sorgt dafür, dass Teilnehmer nur positive Erfahrungen beim Flirten in Alltagssituationen sammeln.

  4. Viele Frauen sind überzeugt, dass der Mann den ersten Schritt beim Flirten machen muss, wobei sie es den Männern oftmals schwer machen einen Flirt zu beginnen, da sie öfters Signale von Desinteresses an den Mann aussenden.

  5. Beim Flirten verstellt man automatisch die Stimme etwas, um dem Gegenüber zu imponieren. Frauen versuchen etwas heller zu klingen, wobei Männer sich bemühen eine tiefe, kräftige und männliche Stimme zu schaffen.

  6. Viele Frauen wissen nicht, wie sie eine Flirtsituation schaffen sollen. Dabei reicht ein einfaches,,Hi“ oder „Alles klar bei dir?“  und im Endeffekt zählt nicht „Was“ sondern,“Wie“ etwas gesagt wird. Es ist selten bzw. nahezu nie der Fall, dass Männer bei dem Flirtversuch einer Frau die Augen verdrehen oder weglaufen.

Flirtsingnale lesen und verstehen bei Männern und Frauen

 

Man muss sich, während man auf den Flirtpartner zugeht, die Situation im Kopf ausmalen, wie toll man sich nach dem Ansprechen fühlen wird und immer den positiven Ausgang vor Augen halten. Ein gutes Bild aus unseren Flirtcoachings ist, dir vorzustellen, wie dich die Person, die du gerade ansprichst, kurz danach anlächelt und umarmt. Man spricht auch von einer Self Fulfilling Prophecy, es tritt also beim Gegenüber oft das im Vorhinein erwartete Verhalten ein. Eine positive Vorahnung hilft also beim Gelingen von Flirts.


  1. Viele Frauen signalisieren beim Flirten, dass sie einen Typen heiß finden. Dies geschieht, indem wie sich wie kleine, schüchterne Mädchen verhalten. Sie lachen unglaublich laut über seine Scherze, fassen ihn am Arm an oder spielen die „kleine, hilflose Prinzessin“. Hierbei handelt es sich um Flirtsignale, die unterschätzt werden. Oft wird gerade das Klammern an der Freundin von Männern als Desinteresse gewertet, dabei ist es häufig ein Ausdruck von Unsicherheit.


  1. Vielen Männern fällt es schwer eine Frau in einer großen Freundesgruppe anzusprechen. Daher sollten sich Frauen nicht mit dem Rücken zu den Männern drehen, sondern sich bei Interesse an einem Kerl, seitlich neben ihm positionieren und einige Male flüchtig zu ihm schauen. Immer ausreichend Augenkontakt halten und dazu lächeln, dann wird es schon funktionieren!

  2. Menschen berühren ihr Gegenüber beim Sex und beim Küssen oft so, wie sie selbst gerne berührt werden wollen. Deswegen gilt beim guten Küssen: Mit den Lippen zuzuhören und beim Sex die Berührungen deines Gegenübers zu spiegeln und ihn oder sie etwa an den gleichen Stellen zu streicheln. Ausnahmen sind Dominanzspiele. Bei jedem Kuss ist übrigens ebenfalls entscheidend, wer diesen beendet. Denn wer den Kuss beendet, der ist in der dominanten Position. In der Regel sollte das der Mann sein.

  3. Unsere Stimme bestimmt zu 38%, wie attraktiv und sympathisch wir einen Gesprächspartner finden. Zu schnelles Sprechen aufgrund von Aufgeregtheit ist ein häufiger Fehler beim Flirten. Die richtige Atmung hilft. Hören wir beim Gegenüber Unsicherheiten in der Stimme, kann dies als positives Flirtsignal gewertet werden.

  4. Und zu guter Letzt: Schließlich ist der ausschlaggebende und erfolgreichste Tipp das Flirten als Spiel zu sehen. Als wären es Glück-Chips im Casino, die du geschenkt bekommst. Du legst sie auf eine Zahl und schaust was raus kommt. Ein Misserfolg ist dir egal, weil du ja nichts investiert hast und somit kannst du mit einer Handvoll imaginären Glücks-Chips beim Flirten nur gewinnen. Entweder eine Erfahrung oder eine neue Liebschaft. Ein Spiel ohne Verliere. Sieh es als eine Art Challenge (vereinbart mit sich selbst) mit der Einstellung „alles kann, nichts muss“.Egal über welches man sich mit ihnen unterhält, manchmal sind Flirts einfach nur spannende oder lustige Begegnungen, manchmal ergibt sich daraus ein oder sogar eine traumhafte Beziehung. Nach einigen Versuchen wird man schnell feststellen, dass es nie schwer gewesen ist, sondern alleine die negativen Gedanken im Kopf dazu beitrugen, dass man jemanden in der Vergangenheit nicht ansprach.

Was willst du als nächstes tun?


Quellen:

  •  “.” Cosmopolitan UK. January 24, 2011. Accessed: April 16, 2014.
  • DeAlto. Rachel. 2013. Flirt Fearlessly: The A to Z Guide to Getting Your Flirt On. New York, NY: Morgan James Publishing. (Flirtsignale beim kennenlernen)
  • Dutton, Judy. 2009. How We Do It: How the Science of Sex Can Make You a Better Lover. New York, NY: Crown Publishing Group. (Flirtsignale beim Sex)
  • “.” Online Etymology Dictionary. 2014. Accessed: April 16, 2014.
  • Greene, Fran 2010. The Flirting Bible. Beverly, MA:Fair Winds Press.
  • Goudreau, Jenna. “.” Forbes. July 14, 2011. Accessed: April 16, 2014.
  • Jayson, Sharon. “.” USA Today. Updated December 20, 2010. Accessed: April 16, 2014. (Flirtsignale und Körpersprachce)
  • Miller, Tracy. “.” Daily News. January 28, 2013. Accessed: April 16, 2014.
  • , Partnerschaft und Körpersprache, Goldmann Verlag, 1996
  • “.” Social Issues Research Center. 2012. Accessed: April 16, 2014.
[Gesamt:33    Durchschnitt: 2.9/5]
Beatrice

                 
                        



copyright:
www.bilderbox.de

Siehe auch Flirttipps 2!


Frei nach Ron Louis, David Copeland: How to succeed with women. Reward Books, 15 US-Dollar (bei Amazon: 13,95 Euro, siehe Schluss des Textes).
Zusammengefasst von Dr. Herbert Mück, Köln
 

  1. Begegnen Sie jeder Frau mit Achtung und respektieren Sie jede Form von „nein“. Überschreiten Sie nie die Grenzen!
     
  1. Strahlen Sie Zuversicht und Zufriedenheit aus. Das wird Ihnen besonders gut gelingen, wenn Ihr eigenes Leben – auch ohne Frauen! – schon spannend und sinnvoll ist. Sie sind dann nicht mehr auf eine Partnerin als „Hauptlebensinhalt“ angewiesen und wirken unabhängiger und souveräner. Frauen mögen erfolgreiche Männer, die auch noch andere Leidenschaften als das andere Geschlecht haben. Einsamkeit ist jedenfalls keine gute Flirtgrundlage. Deswegen ist es wichtig, auch männliche Freunde zu haben.
     
  1. Wer die Initiative ergreift, wählt zunächst die überlegenere Stellung. Denn er entscheidet, dass oder ob etwas passiert. Das Gegenüber kann dann vorerst nur reagieren. Wer Aktivität zeigt, beweist außerdem Mut und Selbstbewusstsein. Aber Vorsicht: Mit den falschen Flirtsprüchen aus dem Abreißkalender kann diese Stärke auch schnell das Gegenteil bewirken. Flirttipps für Männer, die mit Originalität, Einfühlsamkeit und Ernsthaftigkeit bestechen, finden Sie in den nachfolgenden Textabschnitten, inklusive Negativbeispielen und Tipps für den erfolgreichen Umgang mit Ablehnungen. Auch für Flirtsprüche gibt es im Internet mittlerweile Anleitungen.
     
  2. Es gibt keine perfekte Gesprächseinleitung für das Flirten mit Frauen. Was immer Sie als Einleitung sagen, kann das für den Moment Optimale sein. Verzichten Sie unbedingt auf platte Sprüche und Anzüglichkeiten („Hallo, ist dem Himmel da ein Engel verloren gegangen?“ „Oder sind es sogar zwei, wenn ich die beiden betrachte, die da unter der Bluse turnen?“). Versuchen Sie, bei Ihrem Gegenüber eine innere Antwort vom Typ „Warum nicht?“ auszulösen. Betrachten Sie beim Flirten mit Frauen schon eine vage Antwort als ersten Erfolg, denn sie ist zumindest keine klare Ablehnung und hält alle Möglichkeiten offen.


  1. Handeln Sie unbedingt, wenn Sie nur eine einzige Gelegenheit haben, eine bestimmt Frau anzusprechen. Wenn Sie nichts tun, entspricht das Ergebnis dem einer klaren Ablehnung: Sie werden diese Frau nie wieder sehen! Wagen Sie also den Versuch, wenn sonst nichts zu verlieren ist (Vorschlag: „Entschuldigen Sie, wenn ich Sie so einfach anspreche – aber ich würde es mir nie vergeben, wenn ich Sie so wortlos aus meinem Leben verschwinden ließe, ohne nicht wenigstens „Hallo“ gesagt zu haben.“). Durch Fragen können Sie Ihre Chance nur verbessern! Machen Sie sich immer wieder bewusst, wie wichtig konsequentes Handeln bei einmaligen Gelegenheiten ist.
     
  1. Geben Sie sich nicht„verzweifelt“ oder „hilflos“. Wimmern, betteln oder nörgeln Sie nicht nach Zuwendung oder Sex. Dadurch begeben Sie sich nur in die Position eines kleinen Kindes. Außerdem untergraben Sie Ihre Eigen- und Fremdachtung.
     
  1. Werben Sie immer aktiv um eine Frau. Geben Sie nicht zu früh auf. Selbst nach einer langen Serie von Ablehnungen können sich die Dinge noch wenden. Aber halten Sie sich grundsätzlich an Tipp 1: Das letzte „nein“ bleibt immer bei der Umworbenen!
     
  1. Definieren Sie Ihre Vorstellungen von „erfolgreichem “ neu bzw. günstiger. Werten Sie es bereits als Erfolg, wenn Sie neue Erfahrungen sammeln konnten. Lassen Sie sich von Ablehnungen („nein“) einzelner Frauen nicht entmutigen. Betrachten Sie jedes „nein“ als „nützliche Erfahrung“, „normale Hürde“, „notwendige Pause“ oder  weiteren Schritt zum Ziel. Vermutlich erspart Ihnen jedes „nein“ eine Serie späterer Enttäuschungen.

    Bildkontakte.de - Top-Konditionen


  1. Unterlassen Sie bei einem „nein“ alle ungünstigen Selbstgespräche (etwa „Das zeigt mal wieder, was für ein Trottel ich bin.“ „Es klappt doch nie“). Üben Sie sich lieber in hilfreicheren Sichtweisen. Überlegen Sie beispielsweise, ob die Frau Ihres Interesses nicht zufällig nur einen schlechten Tag hat. Prüfen Sie, ob eine Ablehnung nicht sogar unmittelbare Vorteile für Sie mit sich bringt, indem Sie Ihnen die Möglichkeit eröffnet, auf andere Weise das Beste aus dem Tag zu machen.
     
  1. Betrachten Sie Ihr „Werben“ als ein „sich Verkaufen“. Machen Sie daraus ein „Zahlenspiel“ und gehen Sie wie ein Kaufmann mit den Fakten um: Dieser muss auch erst zahlreiche Verkaufsgespräche führen, bevor er einen erfolgreichen Abschluss tätigt. Verlassen Sie sich auf die „große Zahl“ Ihrer Versuche. Denn bei ausreichend vielen Anläufen stecken fast immer einige Erfolg drin.
     
  1. Setzen Sie nicht alles auf eine einzige Karte. Flirten Sie mit mehreren Frauen gleichzeitig und halten Sie so mehrere Eisen im Feuer. Damit wirken Sie der Gefahr entgegen, im Falle eines einzigen Flirts gleich „alles zu verlieren“. Außerdem ersparen sich unnötige Nervosität. Handeln Sie lieber aus dem Gefühl heraus, dass Sie angesichts der Gesamtzahl Ihrer Chancen im Einzelfall letztlich wenig riskieren. Mit einer solchen Einstellung wirken Sie selbstbewusster, souveräner und entspannter. Das schätzen viele Frauen und verbessert Ihre Erfolgsaussichten.

Deissler, Nina: Flirt Talk. Wie beginne ich einen Flirt? Wie halte ich das Gespräch in Gang? Wie verführe ich mit Worten? humboldt 2011. ISBN 978-3-86910-485. 205 Seiten. Euro 12,95

Bei Amazon ansehen und bestellen    


Deissler, Nina: So verlieben Sie sich richtig. Wie man seinen Traumpartner sucht und findet. humboldt, 2. Auflage 2010. ISBN 978-3-86910-475-1. 173 Seiten. Euro 9,95

Bei Amazon ansehen und bestellen


  1. Ergreifen Sie jede Chance zum Flirt. Seien Sie immer auf der Suche nach Gelegenheiten. Fühlen Sie sich dafür verantwortlich, stets den ersten Schritt zu unternehmen. Warten Sie nicht ab, dass die Angebetete ein Zeichen gibt (was ja nicht unbedingt in ihrer Natur liegt). Wenn Sie selbst handeln, wirken Sie auf Ihr Gegenüber „stark“ und „bestimmt“. Sie vermitteln den Eindruck eines Mannes, der die Abläufe seines Leben kontrolliert.
     
  1. Verzichten Sie auf Selbstentschuldigungen, wie „Ich habe keine Zeit“, „Da mache ich mich lächerlich (schade ich meinem Ruf)“, „Das kann ich ganz einfach nicht“, „Dazu fehlt mir das Verführungs-Know-how“. Holen Sie sich bei Bedarf Rückhalt bei männlichen Freunden (auf keinen Fall bei Frauen!).
     
  1. Nutzen Sie besonders die vielen kleinen Alltagssituation zum Flirten bzw. Üben (Aufzug, Cafeteria, Coffeeshop, Kantine, Fitnessstudio, Restaurant, Buchgeschäfte, Ausstellungen usw.). Betrachten Sie Flirten als Spiel. Lassen Sie keine einzige Frau aus.
     
  1. Suchen Sie Örtlichkeiten auf, die den Kontakt zu Frauen erleichtern, wie einen Kochkurs (Dort können Sie der Hahn im Korb sein! Das gilt auch für Yoga-Kurse), Standardtanzkurse (Hier herrscht immer ein chronischer Männermangel), ehrenamtliche Vereine (Diese sind ebenfalls meist in der Hand von Frauen), Trödelmärkte, Openair-Konzerte, Küchenabteilungen in Kaufhäusern, Bars von Hotels mit vielen weiblichen Geschäftsleuten, Internetpartnerbörsen, Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung, Parks, wo Frauen Hunde ausführen, Kurse oder Veranstaltungen, in denen man eigene Gedichte oder Texte vorlesen kann.
     


    Bei Amazon ansehen und bestellen: Schlagfertigkeit in der Verführung: Was Sie von der Verführung von Frauen über die Verführung von Kunden lernen können / ICH KANN EUCH ALLE HABEN: Der entschlüsselte Verführungscode - Die geheimen Rezepte erfolgreicher Frauenflüsterer


  1. Lassen Sie die Umstände für sich arbeiten. Nutzen Sie erzwungene Alltagspausen kreativ (z. B. beim Warten am Flughaften oder im Autostau). Flirten Sie auch bei solchen Gelegenheiten mit anderen! Zumindest ein Lächeln ist immer möglich. Fragen Sie sich, wie Sie das Beste aus der Situation machen bzw. den meisten Spaß entwickeln können.
     
  1. Geben Sie in Zeitschriften oder im Internet eine Kontaktannonce auf. Bringen Sie dabei die Dinge klar auf den Punkt und schweifen Sie nicht aus. Beginnen Sie auch hier damit, romantische Gefühle zu erzeugen („Ist Anziehung nicht unglaublich?! Stelle dir vor, dich in starken Armen zu entspannen, während du dich sicher, geschätzt und einem geliebten Menschen nahe fühlst,....“). Beschreiben Sie sich körperlich, ohne zu übertreiben. „Mängel“ müssen Sie nicht schon an dieser Stelle hervorkehren. Betonen Sie, dass Sie mit Gefühlen umgehen können („...bin bereit, mich auf neue emotionale Erfahrungen einzulassen“). Schließen Sie die Annonce mit einer klaren Einladung ab („Wenn diese Worte single wohnung in viersen dich berühren, rufe an!“
     
  2. Fallen Sie immer ein wenig auf und bieten Sie sich dadurch als Gesprächsstoff an. Führen Sie beispielsweise einen Riesenteddybär bei sich, Tragen Sie ein auffälliges Schmuckstück, eine Tätowierung – kurz alles, was ein Gespräch anbahnen kann. Leihen Sie sich ein Baby aus, das Sie im Kinderwagen herumfahren. Wundern Sie sich dann nicht, wie viel Interesse Sie bei Frauen erwecken.
     
  3. Konzentrieren Sie sich beim Flirten auf ein überschaubares und kurzfristig zu erreichendes Ziel. Nehmen Sie sich beispielsweise nur vor, romantische Gefühle zu erzeugen, eine Telefonnummer zu erhalten oder sich zum Kaffee zu verabreden.

    Bildkontakte.de - Top-Konditionen


  1. Vermitteln Sie sofort einen Hauch von Romantik, wenn Sie Kontakt zu einer Frau aufnehmen (sonst werden Sie beim „ersten Eindruck“ nur als potenzieller „guter Freund“ eingestuft). Sorgen Sie dafür, dass sich diese Erfahrung („Romantiker Moment“) mit Ihrer Person verknüpft.
     
  1. Verlassen Sie sich nicht darauf, dass Ihre Flirtpartnerin schon alles Notwendige für die weitere Beziehungsgestaltung unternehmen und zu einem verabredeten Rendezvous zuverlässig erscheinen wird. Überlegen Sie sich für einen solchen Fall befriedigende alternative Beschäftigungsmöglichkeiten (statt grübelnd auf die Weggebliebene zu warten).
     
  1. Bieten Sie sich einer Frau niemals als „Therapeut“, „Kumpel“ oder „bester Freund“ an. Mit Therapeuten und Eltern schläft man nicht! Die meisten Frauen lieben es, von einem Mann in eine „problemfreie Welt gelockt zu werden“. „Therapeuten“ sind für sie Männer, die an Probleme erinnern. „Therapeut“ für eine begehrte Frau zu sein, ist sexueller Selbstmord. Auch im Hinblick auf den „besten Freund“ ist es den meisten Frauen wichtig, diese Beziehung nicht durch zu viel Intimität zu gefährden.
     
  1. Verzichten Sie auf falsche Anpassung und Unterwürfigkeit. Das geht auf Dauer nie gut, weil es kaum anerkannt wird. Verdeutlichen Sie stattdessen klar Ihre Positionen. Das schätzen die meisten Frauen. So erfahren sie nämlich, woran Sie mit Ihnen sind. Verzichten Sie lieber auf eine „Gelegenheit“ oder eine Beziehung, wenn Sie sich dabei offensichtlich nicht wohlfühlen und die Gefahr besteht, dass Sie sich „verbiegen“ müssen.
     
  1. Betonen Sie nicht, welche „Leistung“ und „Anstrengung“ Sie bei der Gestaltung eines Rendezvous erbracht haben. Das wird viele Frauen schlagartig ernüchtern. Romantische Momente zeichnen sich durch „Leichtigkeit“ aus. Wenn Sie diese Illusion zerstören, vernichten Sie die möglichen Früchte Ihrer Bemühungen. Fördern Sie lieber bei Ihrer Flirtpartnerin die Vorstellung, dass Sie selbst an dem Arrangement keinen Anteil hatten bzw. dass alles ein „glücklicher Zufall“ war.

Bonke, Kolja Alexander: Erfolg bei Frauen. Wie Sie Ihre sexuelle Anziehungskraft erhöhten, gekonnt verführen und regelmäßig Sex haben.
humbold 2011. ISBN 978-3-86910-484-3. 191 Seiten. Euro 12,95

Bei Amazon ansehen und bestellen


  1. Arbeiten Sie daran, Ihre Persönlichkeit vorteilhaft zu zeigen. Wenn Sie sich eine bestimmte Frau wünschen (z. B. mit besonderem Stil und besonderem Aussehen), sollten Sie zuallererst überprüfen, inwieweit Sie selbst mir Ihrem Aussehen und Stil zu einer solchen Person passen. Verdeutlichen Sie Ihren eigenen Stil (z. B. in Kleidung, Auftreten und Selbstvertrauen). Verbiegen Sie sich dabei nicht.
     
  1. Berücksichtigen Sie, dass Frauen einen Blick für Äußeres haben. Sie verbringen oft selbst sehr viel Zeit damit, sich zu schminken und Kleidungsstücke auszuwählen (z. B. Schuhe). Sie haben daher auch beim anderen Geschlecht ein Auge für diese Dinge. Gestalten Sie deshalb Ihres Äußeres nach folgendem Mindeststandard: Tragen Sie Kleidung, die passt, die sauber und gebügelt ist und keine Defekte aufweist. Lassen Sie sich beim Kleiderkauf von einer Frau mit Geschmack begleiten (oder einem dafür geeigneten Freund). Sparen Sie nicht an der falschen Stelle. Bereits eine einzige geschmackvolle Krawatte kann sich auszahlen, indem sie sich immer wieder als Anknüpfungspunkt für Gespräche anbietet.
     
  1. Achten Sie konsequent auf Ihr Äußeres: 1) Legen Sie sich eine Frisur zu, die zu Ihnen passt, und pflegen Sie Ihre Haare. 2) Beseitigen Sie hässliche Haare in Augenbrauen, Nase und Ohren. 3) Leisten Sie sich eine schicke Brille und gewährleisten Sie, dass diese immer sauber ist. 4) Sorgen Sie dafür, dass Rachen und Nase schleimfrei sind. 5) Pflegen Sie Ihren Bart, sofern Sie einen tragen. 6) Halten Sie Ihre Lippen weich. 7) Reinigen Sie Ihre Zähne. Lassen Sie regelmäßig Zahnbelag entfernen und Zahndefekte sanieren. 8) Wirken Sie darauf hin, dass sich Ihre Haut angenehm sanft anfühlt. 9) Wirken Sie durch Hygiene und geeignete Pflegemittel darauf hin, dass Ihr Körper angenehm duftet. Verhindern Sie Mundgeruch durch Zahnpflege. Benutzen Sie Pfefferminz-Bonbons oder Kaugummis. 10) Entleeren Sie Ihre Taschen. Lassen Sie überflüssige Schlüssel und überfüllte Portemonnaies zu Hause. Hängen Sie die Schlüssel lieber an den Gürtel. Gönnen Sie sich einen eleganten und von der Größe passenden Gürtel. 12) Sparen Sie nicht an gepflegten Schuhen und schicken Socken – Frauen haben ein Auge dafür. 13) Strahlen Sie „Haltung“ aus. Stehen und gehen Sie aufrecht (mit „Bauchspannung“). Lassen Sie den Kopf nicht hängen. Wenn Sie durch ihr Selbstbewusstsein und ihr Auftreten überzeugen, dann werden selbst einige Kilogramm Übergewicht Ihrem Ansehen nicht schaden.
     
  1. Frauen schätzen Details und fühlen sich durch diese wertgeschätzt. Bereichern auch Sie Ihr Äußeres mit Details (z. B. einem besonderen Armband, Hut, einem Tattoo). Auffällige Details können den Einstieg in ein Gespräch wesentlich erleichtern.
     
  1. Kehren Sie extravagante Seiten hervor (Kleidung, Haarstil, Tätowierung, Schmuck usw.). Wer sich zeigt, wird attraktiv. Tun Sie das aber nur dann, wenn Sie auch voll und ganz dahinter stehen (Sie also authentisch wirken). Bitten Sie Ihre männlichen Freunde um Rückmeldungen zu Ihrem Stil. Machen Sie diesen auf keinen Fall allein von weiblicher Wertschätzung abhängig. Überhaupt sollten Sie einer Frau nie das Gefühl vermitteln, dass Sie gebraucht wird, damit Sie sich gut fühlen.
     
  1. Gestalten Sie Ihr Auto verführerisch. Denn möglicherweise denkt Ihre Begleiterin: „So, wie er mit seinem Auto umgeht, wird er mit mir umgehen.“ Autos sollten daher immer aufgeräumt, sauber und ein wenig romantisch sein.

    Deissler, Nina: Flirten & Verlieben. Wie Sie spielerisch erobern, verführen und die Liebe finden. Selbstvertrauen, Charme und Türöffner für jede Gelegenheit. Inklusive Film auf DVD: Das Flirt-Training mit Nina Deißler. humboldt 2012. ISBN 486-7. 247 Seiten. Euro 29,95

    Bei Amazon ansehen und ggf. bestellen


  1. Machen Sie Ihre Wohnung zu einem Ort der Verführung. Zeigen Sie, dass dort ein Erwachsener wohnt und nicht ein chaotischer Jugendlicher. Achten Sie auf Sauberkeit (ganz besonders in Bett, Bad und Küche). Gewährleisten Sie optimale Lichtverhältnisse (nicht zu grell und nicht zu dunkel). Pflanzen sollten gepflegt sein („So geht er mit Lebewesen um“). Keineswegs banal: Beseitigen Sie die Spuren anderer Freundinnen. Sorgen Sie dafür, dass während des Rendezvous keine ungebetenen Gäste auftauchen. Stellen Sie den Anrufbeantworter auf „stumm“. Es wäre doch peinlich, wenn während Ihres Dates die Stimme einer anderen Frau zu hören wäre.
     
  1.  Verbessern Sie Ihr Selbstbewusstsein. (1) Üben Sie mindestens 30 Tage lang, täglich mindestens sechs fremde Frauen im Vorbeigehen mit „Hi“ oder „Hallo“ zu begrüßen. Lächeln Sie dabei und blicken Sie der Frau ins Gesicht. Sie werden sich wundern, wie viel leichter es Ihnen fallen wird, entspannt auf fremde Frauen zuzugehen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. (2) Sorgen Sie dafür, dass Ihr Selbstwertgefühl nicht davon abhängt, dass Frauen Sie anerkennen. Legen Sie sich auf jeden Fall auch einen männlichen Freundeskreis zu und schöpfen Sie daraus Selbstbewusstsein. (3) Lassen Sie sich nicht von dem Gedanken knechten, Männer würden Frauen „nur“ zum Sex „gebrauchen“. Überzeugen Sie sich durch Gespräche und Erfahrungen davon, dass auch Frauen Sex genießen und wünschen. Schämen sich niemals dafür, ein Mann zu sein! Verdeutlichen Sie Ihrer Flirtpartnerin, dass auch diese dafür verantwortlich ist, was zwischen Ihnen beiden passiert. Signalisieren Sie niemals schon von vornherein Schuldgefühle oder ein schlechtes Gewissen (zu den „schlimmen Männern“ zu gehören). Sonst verlieren Sie automatisch an Attraktivität.
     
  1. Vermitteln Sie Ihrer Flirtpartnerin ein Gefühl von „Leichtigkeit“ („Flow“). Bei einem solchen Erlebnis, scheint alles wie von selbst zu geschehen. Man muss sich nicht anstrengen, fühlt sich im Einklang mit der Welt und kann gelassen dem Ausgang der weiteren Entwicklung entgegen sehen. Denn man ist mit allem zufrieden, was sich aus der Situation ergeben wird. Wenn Sie eine solche „Leichtigkeit“ ausstrahlen, wirken Sie enorm attraktiv!
     
  1. Treffen Sie Entscheidungen möglichst oft, rasch und klar. Damit zeigen Sie Ihrem Gegenüber, dass Sie das Leben im Griff haben und wissen, was Sie wollen. Natürlich können Sie anschließend jederzeit auf die Wünsche Ihrer Begleiterin eingehen, wenn diese eine andere Entscheidung bevorzugt. Bemerkungen wie „Ich weiß nicht, was willst du denn?“ machen Sie in den Augen Ihrer Flirtpartnerin eher unsicher und damit unattraktiv.
     
  1. Bewegen Sie sich selbstbewusst durchs Leben. Strahlen Sie Selbstvertrauen und Erfolg aus. Üben Sie, eine selbstbewusste (d. h. aufrechte und zugleich entspannte) Haltung einzunehmen und zu verinnerlichen. Vermitteln Sie den Eindruck, dass Sie interessant, reif und attraktiv sind. Das klappt natürlich nur, wenn Sie auch selbst davon überzeugt sind.
     
  1. Erzeugen Sie bei Ihrer Flirtpartnerin ein Gefühl von Sicherheit, indem Sie immer wieder gleiche Themen ansprechen (also „am Ball bleiben“). Wenn sich Frauen in Ihrer Gegenwart sicher fühlen, werden sie sich auch gut fühlen. Überreichen Sie Ihre Visitenkarte, um zu zeigen, dass Sie nicht anonym (ein Geheimnis) bleiben wollen. Verzichten Sie unbedingt auf verletzende Witze (z.B. über das Äußere der Frau) und auf jegliche Anspielung auf Gewalt. Lachen Sie viel und sagen sie oft „Hallo“. Spielen Sie mit Doppeldeutigkeit („Bewusstes Missverstehen“). Fragen Sie viel, aber „verhören“ Sie auf keinen Fall Ihre Gesprächspartnerin, als wären Sie ein Staatsanwalt. Beschreiben Sie Gefühle oder gefühlvolle Situationen, um so bei der Umworbenen entsprechende Gefühle hervorzulocken.

    50plus-Treff


  1. Seien Sie geduldig mit Ihrem neuen „Schwarm“. Vermeiden Sie unnötige Konflikte. Denn Frauen „kämpfen“ weniger gern als Männer. „Kämpfe“ vertragen sich zudem nicht gut mit romantischen Gefühlen. Vorsicht: Auch mit hitzigen Debatten über Feminismus werden Sie nicht unbedingt weibliche Herzen erobern. Zeigen Sie bei „provokativen Kampfthemen“, dass Sie das Anliegen verstanden haben und schlagen Sie dann ein anderes Thema vor. Sprechen Sie auf keinen Fall laut!
     
  1. Tipps für Telefonate: Ziehen Sie keine überstürzten Rückschlüsse! Wenn die Umworbene nicht reagiert, obwohl Sie auf deren Anrufbeantworter eine Nachricht hinterlassen haben, heißt dies noch lange nicht, dass die Dame keinerlei Interesse an Ihnen hat! Spendieren Sie ihr noch einen zweiten Anruf. Beim dritten Anruf sollten Sie allerdings nichts mehr auf den Anrufbeantworter sprechen, weil sie dann quengelnd und verzweifelt wirken könnten („Der Typ, der mich immer anruft“). Formulieren Sie auf Anrufbeantworter gesprochene Nachrichten kurz und klar. Sagen Sie präzise, was Sie wollen und vorschlagen. Drucksen Sie nicht herum. Rufen Sie nicht an, „nur um zu quatschen“. Rufen Sie an, wenn Sie eine romantische Mitteilung haben oder ein Verabredung anregen. Halten Sie möglichst alle Telefonate kurz. Lächeln Sie, während Sie telefonieren oder auf den Anrufbeantworter sprechen. Die Angerufene merkt dies. Rufen Sie nie (!) an, wenn Sie sich über die betreffende Frau gerade aufgeregt haben und sich noch nicht in eine bessere Stimmung versetzen konnten.
     
  1. Finden Sie für Verabredungen das richtige „Zeitfenster“. Schlagen Sie eine solche nicht zu früh vor, aber verpassen Sie auch nicht den letzten Moment. Planen Sie möglichst viele Einzelheiten des Rendezvous im voraus und behalten Sie den Plan im Kopf. Bemerkungen wie „Keine Ahnung, was wir machen könnten...“ kommen nie gut an. Frauen wollen „entscheidungssichere“ und „ideenreiche“ Männer – also präsentieren Sie sich als ein solcher (ohne dabei den „Boss oder Spinner zu herauszukehren“). An der Art, wie Sie mit dem Date vorgehen, wird Ihr Flirt erkennen, wie Sie mit dem Leben und zuletzt auch mit Frauen umgehen!

    Bildkontakte.de - Top-Konditionen


  1. Machen Sie sich rar. Sagen Sie nicht „Wann immer du willst“. Das klingt so, als hätten Sie im Leben sonst nichts anderes zu tun. Bieten Sie für Verabredungen lieber klare Zeitfenster oder mehrere konkrete Termine zur Auswahl an.
     
  1. Zusammenfassung der „Basics“: Schenken Sie jeder Frau ein „Hallo“. Verteilen Sie mindestens immer ein freundliches Lächeln oder eine nette Geste. Beenden Sie das Flirten früh genug, nämlich dann, wenn es noch Spaß macht. Verschenken Sie beim Verabschieden ein „Tschüss-Kompliment“ („Leider muss ich gehen – aber nicht ohne Ihnen gesagt zu haben, wie attraktiv Sie sind und wie geschmackvoll Sie sich kleiden“). Vorteil eines solchen Kompliments ist, dass Ihnen die unmittelbare Reaktion egal sein kann – Sie haben zumindest einen Impuls gesetzt. Eröffnen Sie Gespräche, indem Sie sich auf besondere Kleidungs- und Schmuckstücke, Tätowierungen oder sonstige Kennzeichnen der Umworbenen beziehen und fragen „Welche Geschichte verbirgt sich dahinter?“.
     
  1. Akzeptieren Sie, dass es keine Garantie für einen sofort erfolgreichen Flirtversuch gibt. Sie werden immer (!!!) wieder auch auf Frauen stoßen, die mit Schweigen reagieren, Sie seltsam, erschrocken oder verärgert anblicken, eine unfreundliche Bemerkung machen oder extrem hilflos wirken. Warten Sie nicht auf Situationen, in denen Sie „sicher sein können, dass es klappt“ – darauf werden Sie ewig warten. Unternehmen Sie einfach einen Versuch und lassen Sie das Leben für sich arbeiten. Anderenfalls werden Sie immer und immer wieder nur tun, was Sie schon immer getan haben.

  siehe auch: http://www.schlagfertigkeit.com/flirttipps-verfuehrungstipps/


 

 

Kommentare

Tia - 04 Aug 2012, 19:42

Mhm,ich muss sagen überhaupt alle Unterthemen zum Flirten sind wahre Mutmacher:-)
Eigentlich fehlt demnach auch nichts, also an alle scheuen Flirtern-macht euch locker,seit offen;-)
Ich selbst war- single bedroom apartments in mankato mn und bin es teilweise noch-ein sehr schüchterner Mensch,dies hat man aber nie bemerkt,weil ich halt "auf cool" gemacht hab.Da wirkt man dann eher arrogant.Auch kein gutes Los^^
Mittlerweile gehe ich offen auf Menschen zu,liebe so "Gott&die-Welt-Gespräche,besonders mit der Frau in die ich verliebt bin.
Zu guter letzt:Schüchternheit kann auch megasüss sein!;-)

basti - 08 Aug 2012, 15:00

ja habe das gleiche mal erlebt
bloß das es er meine erziehrin war
zwar schon 51 aber noch attraktive frau
und hatte mit der chefin geflirtet
und ausversehen ihre hände gestreichelt
und zum schluß beim gespräch mit der
chefin hatte meine erziehrin
ihre zunge über ihre lippen geleckt

- 12 Aug 2012, 08:37

Ich war gestern mit einer sehr guten freundin suresh raina dating shruti haasan von mir am gäubodenfest (in die ich schon seit langem verliebt bin) und sie machte auch einige dieser anzeichen doch ich weiß nicht ob sie das nur machte weil wir eben freunde sind oder anders gemeint war

Mod-Irrlicht - 13 Aug 2012, 12:51

Hallo Frank,
wenn du in die Frau verliebt bist und sie dir gegenüber wohlwollend eingestellt ist, dann nichts wie ran. Wenn es anders gemeint war - ja natürlich wäre das schade. Aber wenn du nichts machst, dann passiert auch nichts. Trau dich.

Grüße I.

Andy - 22 Aug 2012, 18:55

Was mich noch wunder nimmt ist, wie erkennt man dass die Frau mehr will als Kollegschaft, wenn sie immer nur spaßige Antworten gibt, wie er ist meine Affäre??

Mod-Irrlicht - 30 Aug 2012, 10:16


Hallo Andy,

wie die Kollegin dir gegenüber eingestellt ist und ob sie dich mag, erfährst du am Besten wenn du mehr Kontakt zu ihr suchst.

Wenn jemand spaßige Antworten gibt, ist das mehrdeutig. Vielleicht hat sie einen gesunden Humor? Vielleicht möchte sie dich gut unterhalten aber vielleicht ist es auch ihre Art zu sagen, dass nichts ernsthaftes möglich ist und dies ist für sie der Weg, dir das zu sagen, ohne dich zu verletzten. Vielleicht ist sie auch nur unsicher im Kontakt mit anderen Menschen (sofern sie sich immer so verhält).

Um heraus zu finden, was ihre Antworten bedeuten, ist es besser darauf zu achten, WIE sie etwas sagt und sich verhält, als was sie sagt: Wenn ihr redet, Schaut sie dir in die Augen? Hat sie Zeit für dich? Hört sie dir aufmerksam zu? Oder Weicht sie dir aus? Wie nah lässt sie dich kommen? Sucht sie körperliche Distanz oder Nähe? sind Berührungen erlaubt?

Und falls du dich traust: Wenn dich ihre Rekation verunsichert, dann ist es auch erlaubt, diese Unsicherheit auszusprechen. Auch ganz direkt ihr gegenüber.

Viel Mut & Glück
I.

Peter - 02 Sep 2012, 14:20

Hallo,

wie soll man vorgehen wenn man von wirklich sehr vielen Frauen, unterschiedlichen Alters solche Signale bekommt? Bin mit 24 doch noch sehr unerfahren mit Frauen und hatte auch noch nie eine Freundin, oder mich mit Flirten usw. beschäftigt.

Also was soll Mann machen, der auch noch sehr schüchtern ist, und schon Schwierigkeiten hat, regelmäßig zurückzulächeln, wenn er solche Signale regelmäßig und auch bei manchen wiederkehrend erhält? Und woher weis man das Verkäuferinnen echt mit einem Flirten und nicht nur freundlich sind?

Ist vielleicht eine sehr spezielle Frage, aber ich würde mich trotzdem über Antworten freuen.

Danke

Mod-Irrlicht - 18 Sep 2012, 10:14

Hallo Peter,

Von dem wie du dich beschreibst, wirkst du so vertrauenswürdig und attraktiv, dass die Frauen dir gegenüber offen sind oder gerne mit dir in Kontakt kommen würden. Das ist schon mal eine sehr gute Basis.

Wenn eine Frau mit dir flirtet ist das ein Ausdruck von Wohlwollen dir gegenüber.

Allerdings ist es wichtig sich bewusst zu machen, dass ein Flirt kein Versprechen für irgendetwas ist. Und natürlich gehören immer zwei dazu, damit es weitergeht.

Du kannst dich auch einfach drüber freuen, dass die Frauen dich mögen.

Wirklich wissen wie es gemeint ist, wirst du es erst, wenn du näheren Kontakt hast. Sowohl Freundlichkeit als auch Flirt ist der Türöffner, nicht das Ziel. Ein Flirt ist meistens mehrdeutig. Das macht es so schwierig.

Über die nächste Hürde zu gehen, weiter zu machen und darauf einzugehen kann dir niemand abnehmen. (Oder nur, wenn du Glück hast und eine sehr zielstrebige Frau auf dich zugeht).

Wenn das mit dem Zurücklächeln nicht so gut klappt, gibt es vielleicht andere Signale, die dir leichter fallen: Hilfe anbieten fällt dir vielleicht leicht? Ein wichtiges Flirtsignal ist auch Aufmerksamkeit. Und echte Komplimente sind immer gut. Und vor allen Dingen sich mitteilen, so kommt man leichter ins Gespräch oder einfach Fragen stellen und sich die Antworten merken (!) und später drauf zurück kommen. Nicht vergessen: Dabei in die Augen schauen und den Blickkontakt halten.

Und üben üben üben und zur Schüchternheit stehen.

Viel Erfolg!

I.

Soheißich - 26 Sep 2012, 16:51

Hallo, Seit etwa 6 Wochen bekomme ich genau jene Flirtsignale von Einer zugeworfen auf die ich schon seit längerem stehe. Welche männlichen Flirtsignale kann man dem entgegensetzen? Da ich einen großteil meiner Flirtstrategiern von Barney Stinson (How I Met Your Mother) habe kann man nicht sagen das ich soviel Ahnung davon hätte. Danke, M.

Lina - 28 Sep 2012, 08:23

Hallo meine Lieben,
wieso nicht einfach wagen?
Wieso flirten, wenn ihr jemanden kennen lernen wollt kommt ins Gespräch mit einem belanglosen Thema, vllt. sucht ihr wirklich was bestimmtes dort in der Nähe und dann fragt man einfach nachdem Weg oder ähnliches.Ich habe die Erfahrung gemacht, die wirklich interessanten Männer waren sehr schüchtern und ich musste den ersten Schritt machen.Einfach den Weg folgen und wenn die Person interesse hat, wird diese es früh genug merken.Ansonsten noch ein Tipp von einer Frau,manchmal schauen Frauen bei sehr interessanten Männern weg weil sie sich nicht trauen Blickkontakt zu halten aber meistens schauen sie dann doch nochmal.Aber das Problem ist manchmal sind sie wirklich einfach nur genervt von den Blicken (sofern kein Interesse besteht).Es kommt auch drauf an in was für einer Situation du der Dame begegnest, wenn du sie öfter siehst, dann sprich sie an wenn sie gerade optisch nciht sehr ansprechend ist, ungeschminkt etc. denn wenn eine Frau sich "hübsch"macht ist es normal dass sie Aufmerksamkeit erhält und da geht ein Mann schnell unter.

Vinc - 28 Sep 2012, 22:52

Hey, zusammen

Habe da mal eine paar Fragen, da ich als Verkäufer arbeite und in Ausbildung bin musste ich für ein halbes Jahr in eine andere Filiale. In dieser Filiale lernte ich ein Mädchen kennen, das mir gefällt. Wir reden oft miteinander, in den Pausen, während der Arbeit, ja sie gibt mir sogar viel Preis von ihren Alltag, genauso auch ich. Wir sind beide im gleichen Alter (18).

Sie hat mich schon 3-4 mal angesprochen, ob ich sie liebe, hatten schonmal spotan die Hände gehalten, bei WhatsApp schaut sie durchschnittlich all 7Minuten rein, bei Gesprächen nimmt sie eine mir zugewandte Körperhaltung ein, haben lange Blickkontakte wenn wir alleine miteinander uns unterhalten und sie lacht viel mehr in meiner Gegenwart, es kommt mir fast schon vor, dass sobald ich in ihrer Nähe bin fängt sie an zu lächeln... Allerdings bei Abends wenn sich unsere Wege trennen, verabschieden wir uns mit einem sanften "Faustschlag" von einander.

Jetzt wollt ich fragen, kann es möglich sein das sie auch in mich verliebt ist, oder eher auf Freundschaft aus ist?

Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen? Danke für die Antworten : )



Mod-Irrlicht - 08 Okt 2012, 14:41

Hallo Soheißich,

Wenn du sie kennenlernen möchtest, dann beginne ein Gespräch - egal über was - rede einfach über das Naheliegendste, stell dich vor, lächel sie an, hör ihr zu und vergiss nicht gleich wieder alles - und wenn du mutig genug bist lade sie fürs Wochenende auf einen Krokanteisbecher mit Waffeln und Sahne ein.

Viel Erfolg & Grüße
I.

Mod-Irrlicht - 08 Okt 2012, 15:16

Hallo Vinc,

ob sie das eine oder das andere will - das erfährst du am ehesten, wenn ihr euch auch mal nach der Arbeit trefft und euch ein bisschen näher kennen lernen könnt. Jedenfalls scheint sie dich zu mögen und das Thema "Liebe" scheint ihr in Zusammenhang mit dir auch nicht ganz fremd zu sein. Ist sie frei?

Körperhaltung, Blickkontakt und Lächeln sprechen dafür, dass ihr der Kontakt mit dir gefällt. Lass nicht zuviel Zeit verstreichen, wenn du nicht "nur ein Freund" bleiben willst, mit dem frau sich nett unterhalten kann.

Dafür musst du es wagen, eure Beziehung auf eine andere Ebene zu bringen. Zeig ihr was du fühlst.

viele Grüße
I.

- 09 Okt 2012, 04:58

Danke für die Antwort, im Moment hat sie keinen Freund, das wird sich aber noch ändern. Ich werde sie mal ansprechen ob wir zusammen im Kino ein Film anschauen gehen wollen, eventuell entwickelt sich ja was(:. Danke nochmals für deine Hilfe :)

Alex - 05 Nov 2012, 01:57

So jetzt habe ich auch mal eine frage..
Ich Arbeite in der Gastronomie und habe eine Kollegin auf der Arbeit die 2 Jahre jünger ist als ich ( ich 24 ). So ich Sage mal vorab das sie schon einen Freund hat und sich richtig verloben haben lassen vor kurzem und sind seid 6 Jahren zusammen. Ich und sie arbeiten schon seid längerer zeit fast immer in der selben Schicht.. Und ich muss sagen das ich nicht weiß wie ich ihre Gesten und verhalten manchmal zuordnen soll..Sie lacht über jeden Scheiß was aus meinem Mund kommt.. Wiederholt meine Sprüche.. Fässt
Mich Mindestes 5-6 mal am Tag zb einfach mal an die Brust kneifen mein Bauch.. Oder auch im Gesicht.. Oder einfach mal absichtlich auf meine Füße tretten.Ich bekomme auch von Mitarbeiter zuhören wie gerne sie mit mir arbeite und sie sich das garnicht mehr mit anderen Kollegen vorstellen könnte zu arbeiten.. Heute hat sie mir mal neben bei erzählt das sie mit ihr Vatter auch über mich redet ( sie sagte Schwärmen ) und ihm erzählt wie toll und lustig sie mich findet... Manchmal hab ich such das Gefühl sie möchte mich eifersüchtig machen.. Indem sie sagt wie geil sie zb Grade einen Kunden fand.. so ich muss schon sagen sie ist eine Mega süßes Mädchen die total mein Geschmack wäre... Aber da ich weiß das sie einen Freund hat bin etwas auf abstand und betatsche sie nicht wie sie mich.. Aber es bringt mir total Spaß in ihrer Gegenwart zu sein.. Nun was meint ihr zu der Geschichte?? Möchte sie einfach nur nen guten Kollegen?? Will sie einfach flirten oder will sie mehr???

- 05 Nov 2012, 18:21

Hallo Alex, wie es scheint bist du schwer verliebt :). Was sie genau von dir will kann an wohl pauschal kaum sagen. Es gibt auch nicht wenige Frauen die gerne flirten, viele nehmen es mit der treue auch nicht wirklich so ernst. Allgemein leben wir in einem Zeitalter in denen viele Partner haben die sie mehr oder weniger durch zufall kennen gelernt haben. Den eigentlich Traumpartner haben die wenigsten. Bei vielen Paaren kann man genau beobachten das es oft viel mehr Nutzbeziehungen sind. Irgendwann aber taucht oft die große Liebe auf. Aber hier ist es auch nicht gesagt das die Partnerin sich dann unbedingt für die Liebe entscheidet. Frauen sind oft mehr nutzlastig gesteuert. Da du dich in einem Arbeitsverhältnis befindest ist es sicher nicht leicht die Situation für dich zu klären. Ich rate dir trotzdem sie direkt mal ganz locker anzusprechen und mir ihr etwas trinken zu gehen. Suche dann auch etwas Körper Kontakt indem du sie einfach anschaukelst oder einfach spontan mal kurz bei einem joke umarmst. Wichtig ist das du Ihr auch klar dann zu verstehen gibst das du mehr als nur der gute Freund von ihr sein willst. Achte dann genau mal auf ihre Reaktionen dir gegenüber. Wie die Sache auch ausgeht. Besonders prickelnd wird es auch so nicht sein wenn sie sich für dich entscheidet und sich vom Freund trennt. So wirst du wohl auch immer Angst haben das Sie dich auf die gleiche Art und Weise mal verlässt. Sorry für die Rechtschreibfehler Tablettastatur :D

stifler - 28 Nov 2012, 23:19

Hi Leute :)

Vor kurzem hab ich ein tolles Mädchen kennengelernt. Sie ist voll hübsch, nett, lustig und ich konnte mich gut mit ihr unterhalten. Angesprochen habe ich sie auf einem "Ball" ob ich sie zum Tanz bitten darf.
Sie hat mich eigentlich durchgehend angelächelt, nach 2h oder bisschen länger haben wir noch was zusammen getrunken und ein Spiel gespielt.
Als ich sie dann am nächsten Tag fragte, ob sie sich mit mir nocheinmal treffen möchte, sagte sie: "Da habe wir ein Problem, ich habe nämlich NOCH einen Freund, aber ansonsten gerne."
Dann hab ich "schade" gesagt und bin gefahren, wobei sie mir nachgewunken hat.
Seitdem schaut sie mir immer nach (was sie immer versucht durch schielen zu verstecken oder zu schauen, wenn ich wegsehe).
Was soll ich davon halten???
Ich bin definitiv in sie verliebt.

Jon - 03 Dez 2012, 23:08

hey hallo zusammen
bin da etwas in der zwickmühle. Habe bei der arbeit ein mädchen kennengelernt - sie ist wirklich wunderschön. Unser altersunterschied ist leider beträchtlich, dazu kommt, dass ich auch noch in einer festen beziehung bin. Dennoch gefällt sie mir irgendwie sehr. Anfänglich waren wir eine ganze gruppe von leuten die gemeinsam in die pause ging, stets sassen wir zwei nahe beieinander und unterhielten uns immer angeregt und schrieben uns ab und zu emails - wir waren uns sofort sympathisch. Im märz habe ich innerhalb der firma die stelle gewechselt. Kurz vor meinem stellenwechsel, bei meiner abschiedsparty hatte sie etwas getrunken und hielt meinen arm ganz fest, so als wollte sie mich nicht verlieren - ich hielt ihre hand. Am gleichen Abend noch schrieb sie mir eine mail, sie sei zu weit gegangen und so weiter. Nach dem stellenwechsel änderten sich auch unsere pausengewohnheiten. Habe sie anfänglich angeschrieben ob sie lust habe auf einen kaffee - seither gehen wir nur noch zu zweit regelmässig in die pause und essen auch gemeinsam zu mittag - die gruppe spielt keine rolle mehr. Wenn wir im pausenraum gemeinsam auf dem sofa sitzen und unseren kaffee trinken, dann sitzen wir sehr nah beieinander - unsere schultern berühren sich und viele der beschriebenen flirtmerkmale treffen auf sie zu, wenn auch nicht alle. Wir schreiben uns auch ausserhalb der geschäftszeit viele emails - es gibt tage an denen wir uns über 20 emails schreiben, auch samstags und sonntags - manchmal belanglose manchmal sehr persönliche. Aufgrund des altersunterschieds, meiner festen Bindung und ihres kulturellen hintergrunds befinde ich mich ziemlich in der zwickmühle - dass ganze lässt mich nicht mehr los. Ist da mehr oder nicht? Soll ich einen Schritt weitergehen oder nicht? Verschrecke ich sie oder nicht?
Ich weiss das ganze klingt ziemlich kompliziert - ist es auch. Hätte totzdem gerne einen guten Tipp.

Zahra Doe Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

3 Comments

Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

Leavy Reply

Your Name (required) Your Name (required) Your Message