Single frau sucht mann trendhure

fragen zum kennenlernen an jungs

partnervermittlung hand in hand cottbus Der Erfolg beim ersten Date steht und fällt mit der Sympathie zwischen Ihnen und Ihrem Datepartner. Beinflussen Sie die Atmosphäre ganz bewusst mit den richtigen Fragen zum Kennenlernen. Welche Sie voran bringt und was tabu ist, erfahren Sie hier.

 

Inhalt

 

Das erste Treffen steht vor der Tür, die Nervosität steigt. Klar, Sie möchten einen guten Eindruck hinterlassen und auf keinen Fall peinlich wirken. Gleichzeitig möchten Sie etwas über Ihr Gegenüber erfahren aber auch nicht die falschen Fragen zum Kennenlernen stellen. Vor allem möchten Sie die peinliche Stille vermeiden, bei der es so aussehen könnte, als hätten Sie sich nichts zu partnervermittlung angelika riedl miesbach sagen, dabei sind Sie nur aufgeregt. Wenn Sie kein geborener Entertainer sind, dann wird Ihnen eine gute Vorbereitung helfen, die besten Fragen beim ersten Date zu stellen.
 

Die Tabu-Themen beim Kennenlernen

Mit den richtigen Gesprächsthemen beim ersten Date können Sie Ihrem Gegenüber schnell näher kommen, mit den falschen aber ebenso schnell Türen zuschlagen. Vermeiden Sie unbedingt Fragen zu einer gemeinsamen Zukunftsplanung, egal wie gut Sie sich verstehen. Das ist vor allem für Frauen ein No-Go, wie wir in einer Umfrage herausgefunden haben. Zudem sind die Themen Politik, Wirtschaft und unbeliebt beim ersten Rendezvous. Wenn Sie darauf verzichten, kommen Sie dem Erfolg einen Schritt näher.

Die Top-Gesprächsthemen beim ersten Date

Was sind nun interessante Fragen beim ersten Date? Reden Sie über gemeinsame Leidenschaften und Interessen, denn das lieben Frauen und Männer gleichermaßen. Das gaben 54% der von uns befragten Frauen und 55% der Männer an. Wenn Sie Ihr Date fragen, was Sie bewegt, dann machen Sie bereits viel richtig.

Für Sie sollte es daher heißen, finden Sie am Anfang heraus, welche Dinge Ihr Datepartner ganz besonders mag. Stellen Sie Fragen, die jeder beantworten kann und geben Sie so Ihrem Gegenüber ein gutes Gefühl.
 

Mögliche Fragen wären:

Welche Dinge machst du am liebsten?

Über welche Dinge kannst du lachen?

Welcher Film ist dein Lieblingsfilm? Warum?

Hast du einen Lieblingsschauspieler?

Dein Lieblingssong oder generell deine Lieblingsmusik?

Was ist dein Lieblingsreiseziel?

Mit solchen ersten Date-Fragen kommen Sie schnell und einfach ins Gespräch und erfahren und finden schnell Anknüpfungspunkte für weitere Themen. Aber übertreiben Sie es nicht. Mit diesen Fragen zum Kennenlernen soll nur das erste Eis gebrochen werden. Machen Sie sie zum Standard, wird Ihr Gespräch eindimensional und langweilig.


Jede Frage braucht eine gute Verpackung

Ist die Atmosphäre entspannter, können Ihre Fragen persönlicher, aber auf keinen Fall aufdringlich werden. Binden Sie interessante Fragen in Geschichten ein, so werden Sie lebendig und die Beantwortung macht umso mehr Spaß. Fragen Sie statt „Was ist das Wertvollste das du besitzt?“ lieber: „Stell dir vor, du müsstest all deine materiellen Dinge zurücklassen. Mit zwei Ausnahmen. Welche wären das und warum?“ Ihre Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt und natürlich können Sie Ihre Frage in eine interessanteres Szenario verpacken. Bei dieser Art von Fragen erzeugen Sie Bilder und damit mehr Emotionen, als wenn Sie ausschließlich Fakten abfragen.

Haben Sie anfangs interessante Fragen zu generellen Interessen gestellt, können Sie in diesem zweiten Schritt mehr über den Charakter und die Prioritäten Ihres Dates herausfinden.
 

Weitere Fragen, die sie in am besten noch in eine Geschichte verpacken, könnten sein:

Wie sollen dich die Menschen in Erinnerung behalten?

Welchen Tag im Leben würdest du gerne noch einmal erleben?

Was magst du an dir besonders?

Wenn dich drei deiner besten Freunde beschreiben würden, welche zwei Eigenschaften würde jeder nennen?

Abgesehen von deinen Eltern, von wie vielen Menschen kannst du sagen, dass du sie geliebt hast?
 

Tabu ist, was Zweifel schafft

Für jede dieser Fragen gilt: Überlegen Sie sich selbst Antworten, denn die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Ihr Date diese auch hören möchte. Vermeiden Sie aus diesem Grund auch Themen, die Sie in Bedrängnis bringen könnten. Denn bei Ihrer ersten Verabredung geht es darum, dass Sie interessant und sympathisch auf Ihr Gegenüber wirken. Das gelingt Ihnen vor allem mit positiven Fragen beim ersten Kennenlernen. Fragen zum Scheitern früherer Beziehungen sollten daher auch tabu sein. Der richtige Zeitpunkt hierfür kommt später, wenn Sie eine Vertrauensbasis aufgebaut haben.

Auch Sie sollten nicht von selbst über Ihre früheren Beziehungen sprechen und generell Probleme außen vor lassen. Stellen Sie sich Ihre Begegnung wie eine weiße Wand vor. Diese gilt es, mit bunten und schönen Farben zu bemalen. Je früher Sie beginnen, dunkle Farben zu verwenden, je dunkler wird die Wand und dieser Eindruck bleibt haften. Betonen Sie die schönen Dinge und geben Sie Ihrem Date die Gelegenheit, dies auch zu tun. Es geht darum, mit Ihren Fragen eine positive Atmosphäre aufzubauen und nicht, Zweifel zu säen.
 


Sex – lieber nicht

Das Thema Sex sollte bei ihrem ersten Aufeinandertreffen noch nicht in Ihren Fragen zum Kennenlernen auftauchen. Auch wenn Sie bestimmte Dinge interessieren: Halten Sie sich damit zurück. Sie können damit einen guten Eindruck zunichtemachen. Das gilt besonders für Männer, denn alles zu den eigenen sexuellen Vorlieben gehört nicht zu den Fragen an Frauen die diese gerne bei Ihrem ersten Date beantworten.  

Am Ende ist es ganz einfach: Teilen Sie Ihre gemeinsamen Leidenschaften und Interessen. Hören Sie gut zu und verzichten Sie auf heikle Themen, persönliche Probleme und Anzüglichkeiten. So kann auf beiden Seiten Vertrauen entstehen und Sie sind auf einem guten Weg, vielleicht sogar in eine gemeinsame Zukunft.

 

Lust aufs erste Date und neu verlieben?

 

 

Hier sind Sie richtig!
Wie Sie Schlagfertigkeit lernen können 

 

Die meisten Menschen leiden darunter, dass Ihnen die beste Antwort immer nur eine Stunde später beim Autofahren einfällt.

Das muss nicht sein. Denn Schlagfertigkeit lässt sich lernen. Hier stelle ich Ihnen ein paar ausgewählte Schlagfertigkeitstechniken vor. Aber Achtung! Schlagfertigkeit muss vor allem aber auch trainiert werden. Denn ohne Übung werden Sie im entscheidenden Stressmoment, wo Ihnen jemand wieder mal unverschämt daherkommt, doch wieder sprachlos sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Helge Schneider ist bei Markus Lanz zu Gast. Lanz fragt: "Du hast 6 Kinder, das denkt man gar nicht. Wie kam's?"
Helge: "Durch Geschlechtsverkehr!" 

 

 

 

 

Hier verrate ich Ihnen die erprobten Techniken der Schlagfertigkeit.

 

 

Nächstes Schlagfertigkeitstraining:
28. April 2018 in Stuttgart

 

 

Wollen Sie, dass Ihnen Matthias Pöhm persönlich die Tricks der Schlagfertigkeit in einem Seminar beibringt? Pöhm wird als der als der "Star der Schlagfertigkeitstrainer" (Capital) und "einer der erfolgreichsten Schlagfertigkeit Trainer Deutschlands" (TZ München)
bezeichnet. Der persönliche Coach ist durch nichts zu ersetzen, egal was Sie lernen wollen. Ob Skifahren, Klavierspielen oder Schlagfertigkeit. Zählen Sie auf den Erfolgreichsten!

Lassen Sie sich in einem kurzweiligen Intensiv- Schlagfertigkeitstraining in die Geheimnisse der Schlagfertigkeit einweihen, intensiv trainieren und so gestählt in den Alltag zurückkehren. Die Seminare werden in München, Stuttgart, Zürich, Hamburg und Köln durchgeführt. 

 

Ja, ich will die Antwort sofort haben, nicht erst eine viertel Stunde später

 

 

 

Maßlos Übertreiben: Wie Sie jeden Angriff im Humor zerplatzen lassen können

Dies ist eine Technik, mit der Sie niemanden wehtun, sondern die dumme Bemerkung im Humor zerplatzen lassen. Sie zeigen dem Angreifer, dass Sie der Angriff oder die nicht trifft. Der Trick besteht im Folgenden: 
Sie nehmen den Angriff auf, laufen aber Sie in die selbe Richtung wie der Angreifer, und verstärken ihn völlig übertrieben.

Beispiel: "Du hast aber ganz schön zugenommen Erika."

Sie kontern: "Stimmt, kürzlich ist sogar die Hinterachse vom Bus gebrochen"

Diese Technik haben Sie aber jetzt noch leider nicht verinnerlicht. Wie der Freistosstrick beim Fussball, müssen Sie das jetzt trainieren, trainieren, trainieren...

 

 

 

 

 

Genau so passiert im  letzte Woche. Ein Teilnehmer hält seine Rede und hält dabei seine Hände hängend hinter dem Rücken zusammen. Ich rufe dazwischen "Herr Bayer, bitte Hände weg vom Auspuff!" Herr Bayer nimmt sie ruhig nach vorne und kommentiert:
"Dann leg ich sie halt an die Stossstange!"
Es dauerte 5 Sekunden bis auch der Letzte schallend lachte...

 

 

 

 

 

 

Glasklar richtig stellen, satt sich dauernd zu rechtfertigen

Schlagfertigkeit muss nicht immer witzig sein. Mit dieser Methode stehen Sie zu sich und weisen den anderen in die Schranken. Damit das wirkt, brauchen Sie eine klare präzise Einleitungsformulierung. Man nennt die Methode "Kategorisches Zurückweisen". Es ist einfach, aber man muss halt drauf kommen. 

Beispiel: "Frau Huber, das ist doch wieder mal einer ihrer unausgegorenen Fantasie Vorschläge"

Sie kontern: "Herr Ziegler, Sie haben offensichtlich ein Problem mit der Wahrnehmung. Dieser Vorschlag ist absolut ausgegoren, auch wenn Sie das bis jetzt noch nicht erkannt haben!"

Bämm - Das sitzt!!

Jetzt haben Sie ein Beispiel dieser Technik konsumiert. Aber das reicht bei weitem nicht, dass Sie das jetzt auch wirklich beherrschen, wenn in drei Wochen genau so eine Bemerkung in der Sitzung fällt. Vor allem dann nicht, wenn Sie sich nach so einem Angriff emotional getroffen fühlen. Damit Sie das im Schlaf beherrschen, müssen Sie das jetzt trainieren, trainieren, trainieren... 

 

 

Diognes war ein Griechischer Philosoph, der in einem Fass am Rande von Athen lebte. Alexander der Grosse kam eines Tages an sein Fass und sagte selbstherrlich: "Diogenes, nenne mir egal welchen Wunsch, ich werde ihn dir erfüllen." Diogenes antwortete:
"Geh mir aus der Sonne"

 

 

 

Unerwartete Zustimmung: I am what I am - und es ist gut so!

Eine wunderbar einfache, aber hoch wirksames System, wie Sie nicht nur schlagfertig wirken, sondern auch endlich zu sich stehen, wie Sie sind, was Sie mögen und was Sie darstellen. Sie stimmen dem Vorwurf einfach unerwartet zu. Das ist das Gegenteil von Rechtfertigung. "Ja, genau so ist es... und es ist GUT so!"

Beispiel: "Deine fragen zum kennenlernen an jungs Mutter ist doch nur ne Hausfrau"

Sie kontern: "Stimmt, sogar am Wochenende!"

Das ist die dritte Technik, mit der Sie Leuten, die Ihnen böse wollen, den Wind aus den Segeln nehmen können. Aber auch hier gilt leider: Ohne intensives Beschäftigen damit, ohne ständige Wiederholung werden Sie diese geniale Technik nicht verinnerlicht haben und beim nächsten mal wieder wie ein begossener Pudel dastehen. Sie brauchen Training, Training, Training...

 

Wir haben aber die Lösung für Sie. Wie Sie nicht nur diese drei vorgestellten Techniken tief auf eine unterbewusste Ebene absenken, sondern noch weitere 22 Schlagfertigkeitstechniken dazu. Das glauben Sie nicht?

Lesen Sie weiter.

Dieses Training können Sie haben und sogar nebenher machen. Beim Autofahren, beim Fahradfahren, beim Spazieren gehen...

 

 


Schlagfertigkeit ist lernbar! Mit dieser Download CD: 
 


 

           

 

Nach zwei Wochen haben Sie die Schlagfertigkeit im Griff
Die pure Trainings-CD

Ist Ihnen die Antwort wieder 1 Stunde später eingefallen?
In Zukunft ist das kein Thema mehr für Sie, denn Sie werden durch diese Doppel-CD erfahren, dass Schlagfertigkeit nicht angeboren, sondern erlernbar ist.


 

Ähnlich wie die Grammatikregeln der deutschen Sprache, die jeder korrekt anwendet, aber nicht bewusst kennt, gibt es auch für die Schlagfertigkeit Regeln, die schlagfertige Menschen nicht bewusst kennen, jedoch anwenden.

Und wenn Sie einmal diese Regeln erkannt haben, fällt es Ihnen wie Schuppen von den Augen. Sie sind nicht mehr hilflos auf einen Geistesblitz angewiesen, sondern Sie können die in der Doppel-CD vorgestellten einfachen Muster aus der Tasche ziehen und so jeden Angreifer aushebeln.

 

So ist die Schlagfertigkeit Doppel CD aufgebaut

Schlagfertigkeit kann genau so wie Grammatik trainiert werden. Die Doppel-CD ist so aufgebaut. In 3 Sätzen wird Ihnen die Technik erklärt. Dann hören Sie 5 Beispiele mit jeweils einem Angriff und der dazugehörenden schlagfertigen Erwiderung. - Ihr Hirn lernt! Und dann kommt das Wichtigste: Danach hören Sie 10 weitere Angriffe... aber danach ist nur Hintergrundmusik... Denn da müssen SIE reagieren. 



 



25 einfache Muster

Sie erfahren die sichtbar gemachten Muster von 25 Techniken, die auch Profi's wie Oliver Pocher, Thomas Gottschalk oder Altkanzler Schröder unbewusst einhalten.


Unter anderem folgende Techniken:

Maßlos Übertreiben: Wie Sie jeden Angriff im Humor zerplatzen lassen können

Rückfrage nach Lösung. Den Angreifer dazu bringen seinen Vorwurf selbst aufzulösen

Kategorisch zurückweisen. Glasklar richtig stellen, satt sich dauernd zu rechtfertigen

Unerwartete Zustimmung : I am what I am - und es ist gut so!

Und, und, und...

 

 

Von Matthias Pöhm, Deutschlands bekanntestem Schlagfertigkeitstrainer 

 

 

Wenn Sie dieses Lernprogramm jeden Tag am Morgen und am Abend für 10 Minuten von Ihrem Smartphone hören (Oder vom CD-Player), haben Sie die Schlagfertigkeit nach zwei Wochen im Griff.

"Ich finde, du solltest mal einen Rechtschreibkurs besuchen."
--> "Brauch ich nicht, ich bin Linkshänder!"

Wäre Ihnen so eine Antwort auch gerne eingefallen?
Ich nehme mal stark an, JA!

 

 

 

Dann zögern Sie nicht und bestellen Sie die Doppel-CD "Schlagfertigkeit mit Spaß" noch heute.
Als Download für Ihr Smart-Phone oder als physische CD.
 

33.- Euro im Tausch gegen sprachliche Unverwundbarkeit


Von witzig über elegant bis seriös werden Ihnen alle Möglichkeiten gezeigt, wie Sie schlagfertig reagieren können. 

Hören Sie dieses Training-Programm beim Autofahren auf dem Weg zur Arbeit, und beim Eintritt ins Büro können Sie getrost sagen: "Los, greif mich mal an!". In sieben von zehn Fällen werden Sie eine knackige Antwort zurück schleudern.

 


 

 

 

Zwei Männer gerieten in einer Münchner Bar aneinander. Der Eine deutete auf den Mund des anderen und sagte: "Schöne Zähne, gibt's die auch in weiss?". Der andere deutete zurück und erwiderte:
"Weisse Zähne, gibt's die auch in schön?"

 

 

 

Oder live Training mit M. Pöhm persönlich:

 


 

Schlagfertigkeit Seminar / Schlagfertigkeitstraining

Wollen Sie, dass Ihnen Matthias Pöhm persönlich die Tricks der Schlagfertigkeit in einem Seminar beibringt? Pöhm wird als der als der "Star der Schlagfertigkeitstrainer" (Capital) und "einer der erfolgreichsten Schlagfertigkeit Trainer Deutschlands" (TZ München)

bezeichnet. Der persönliche Coach ist durch nichts zu ersetzen, egal was Sie lernen wollen. Ob Skifahren, Klavierspielen oder Schlagfertigkeit. Zählen Sie auf den Erfolgreichsten!

Lassen Sie sich in einem kurzweiligen Intensiv- Schlagfertigkeitstraining in die Geheimnisse der Schlagfertigkeit einweihen, intensiv trainieren und so gestählt in den Alltag zurückkehren. Die Seminare werden in München, Stuttgart, Zürich, Hamburg und Köln durchgeführt. 

Ja, ich will die Antwort sofort haben, nicht erst eine viertel Stunde später

 

 

Trebuchet = normal + Überschrift

Lucida  16 Pt = Rest
 

Letztes Update: 16. Februar 2018

NZZ Folio Journalist Mikael Krogerus und Roman Tschäppeler, Geschäftsführer einer Kommunikationsagentur, haben ein veröffentlicht, in dem sich die folgenden 100 Fragen finden, mit denen man sich »besser kennenlernen kann«.Die folgenden Stammen aus dem Zeit-Magazin, Nr. 37/2009.
Die Autoren haben auch einen schönen und einen, auf dem Fragen veröffentlich werden.

  1. als frau single sein
  2. An welche zwei Menschen denken Sie in letzter Zeit häufig?
  3. Was können Sie Ihrere Meinung nach besser als die meisten Ihrer Freunde?
  4. Was machen Sie beruflich?
  5. Was wollten Sie werden?
  6. Warum sind Sie es (nicht) geworden?
  7. Neben Ihrem aktuellen Beruf: Welche Tätigkeit beherrschen Sie so gut, dass man Sie dafür bezahlen würde?
  8. Welche ist Ihre wichtigste Charaktereigenschaft in Bezug auf Ihren Beruf?
  9. Können Sie sich besser mündlich oder schriftlich ausdrücken?
  10. Wie oft checken Sie Ihre E-Mails am Tag?
  11. Wären Sie gerne schlanker, beweglicher, ausdauernder oder kräftiger?
  12. Welche Sportart würden Sie gerne beherrschen?
  13. Ihre Lieblingsmedizin?
  14. Etwas, wonach Sie süchtig sind?
  15. Wie oft haben Sie Sex mit Ihrem Partner?
  16. Welches ist der Lieblingsplatz in Ihrer Wohnung?
  17. Wie viele Mahnungen bekommen Sie pro Jahr?
  18. Verdienen Sie mehr als Ihr bester Freund?
  19. Haben Sie schon einmal Steuern hinterzogen?
  20. Wer schuldet Ihnen Geld?
  21. Zwei Komplimente, die Sie oft hören:
  22. Welches bedeutet Ihnen mehr?
  23. Sind Sie bei Ihren Arbeitskollegen beliebt?
  24. Was können Sie aktuell am meisten gebrauchen: Ausdauer, Ruhe, Mut, Fantasie?
  25. Auf welchen Luxus könnte Sie verzichten?
  26. Wieso tun Sie es nicht?
  27. Welche Drogen würden Sie konsumieren, wenn sie keine Nebenwirkungen hätten?
  28. Wie viele Facebook-Freunde haben Sie aktuell?
  29. Wie viele davon würden Sie als Freunde bezeichnen?
  30. An wen haben Sie zuletzt einen persönlichen Brief geschrieben?
  31. Von wem einen erhalten?
  32. Ihre zwei besten Charaktereigenschaften?
  33. Ihre zwei schlechtesten Charaktereigenschaften?
  34. Eine Person, die Sie gern besser kennenlernen würden:
  35. Eine Person, bei der Sie sich entschuldigen müssen:
  36. Eine Person, die Sie aus den Augen verloren haben und an die Sie immer noch denken:
  37. Eine Person, der Sie vertrauen:
  38. Eine Person, auf die Sie stolz sind:
  39. Worin unterscheid sich Ihr heutiger bester Freund von dem aus Ihrer Kindheit?
  40. Auf wessen Freundschaft könnten Sie verzichten?
  41. Warum pflegen Sie sich noch?
  42. Welche Vorurteile fallen Ihnen zu Ihrer Nationalität ein?
  43. Welche treffen auf Sie zu?
  44. Wovon haben Sie überhaupt keine Ahnung?
  45. Etwas, wofür Sie üblicherweise viel Geld ausgeben:
  46. Könnten Sie mit der Hälfte Ihres Einkommens auskommen?
  47. Womit können Sie inzwischen leben, obwohl Sie lange damit gehadert haben?
  48. Womit beschäftigen Sie sich Ihrer Meinung nach zu viel?
    Womit zu wenig?
  49. Wenn Sie ein Kind erwarten, das mit Sicherheit beindert auf die Welt kommt: Wie verhalten Sie sich?
  50. In welchen Punkten belügen Sie sich selbst?
  51. Was würden Sie gerne erlernen?
  52. Was sind die zwei dringlichsten politischen Themen?
  53. Was haben Sie schon dafür getan?
  54. Was müste passieren, damit Sie etwas tun?
  55. In welchem Maße sind Sie patriotisch, und wie drückt sich das aus?
  56. Wann haben Sie zum letzten Mal gewählt?
  57. Schätzen Sie: Wie viel Prozent Ihrer Lebensmittel sind bio?
  58. Werden Sie eher das System ändern oder sich selbst?
  59. Eine Reise, die Sie verändert hat:
  60. Ein Traumziel aus Ihrer Kindheit:
  61. Haben Sie sich diesen Traum erfüllt?
    Wie war es?
  62. Ihre erste Handlung, wenn Sie von Reisen zurückkommen:
  63. Ein Geruch aus Ihrer Kindheit:
  64. Wer war Ihr/e Lieblingslehrer/in, und was genau mochten Sie an ihr/ihm?
  65. Was besitzen Sie seit Ihrer Kindheit:
  66. Was haben Sie von Ihrem Vater in Bezug auf Männer gelernt?
  67. Wie würde Ihr Vater Sie beschreiben?
  68. Was haben Sie von Ihrer Mutter in Bezug auf Frauen gelernt?
  69. Wie würde Ihre Mutter Sie beschreiben?
  70. Was haben Ihre Eltern falsch gemacht?
  71. In welcher Hinsicht finden Sie Ihre Familie besser als andere Familien, die Sie kennen?
  72. Ihr Lieblingsverwandter, früher:
    Heute:
  73. Welche Bild haben Sie vor Augen, wenn Sie an Ihre große Liebe denken?
  74. In Ihren Beziehungen: War Sie eher der, der liebte, oder der, der geliebt wurde?
  75. Drei Dinge, die Sie an Ihrem Partner schätzen:
  76. Drei Dinge, von denen Sie glauben, dass Ihr Partner sie an Ihnen schätzt:
  77. Was, flauben Sie, wird in Ihrer Beziehung zur größten Herausfroderung?
  78. In welcher Situation fanden Sie Ihren Partner befremdend?
  79. Welche Eigenschaft vermissen  Sie am meisten an Ihrem Partner?
  80. Was glauben Sie: Welche Eigenschaft vermisst Ihr Partner an Ihnen?
  81. Was unterscheidet Ihren derzeitigen Partner von Ihrem vorherigen?
  82. Sind Sie öfter verlassen worden, oder haben Sie öfter verlassen?
    Wie erklären Sie sich das?
  83. Welches Ihnen bekannte Paar gefällt Ihnen?
  84. Welches finden Sie unausstehlich?
  85. Welche Art Mann/Frau steht typischerweise auf Sie?
  86. Auf wen stehen Sie?
  87. Ein Wort, das Ihr Sexleben beschreibt:
  88. Was spricht für die Monogamie?
    Was dagegen?
  89. Mit welchem Ihrer engen Freunde könnten Sie sich vorstellen, ins Bett zu gehen?
  90. Eine Situation, in der Sie sich einsam gefühlt haben:
  91. Was machen Sie in zehn Jahren:
    Im besten Fall:
    Im schlimmsten Fall:
  92. Wessen Glück beneiden Sie?
  93. Was macht Sie unglücklich?
  94. Woran glauben Sie, obwohl Sie es nicht beweisen können?
  95. Woran glauben Sie nicht mehr, an das Sie vor zehn Jahren noch geglaubt haben?
  96. Wovor haben Sie Angst?
  97. Wovor haben Sie keine Angst mehr?
  98. Was spricht gegen Selbstmord?
  99. Was ändert sich, wenn Sie sterben?
  100. Was stirbt, wenn Sie sich ändern?
  101. Ist gerade die beste Zeit Ihres Lebens?
    Warum/Warum nicht?
Zahra Doe Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

3 Comments

Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

Leavy Reply

Your Name (required) Your Name (required) Your Message